Sieg im 1. Heimspiel!

Posted on Posted in 1. Herren, PaBo News

Die 1. Mannschaft vom SV Panitzsch/Borsdorf vergoldete den Auswärtssieg der vergangenen Woche und konnte den TSV Wahren im ersten Heimspiel der Saison mit 3:2 (1:1) schlagen.Coach Wedemann änderte die Aufstellung auf drei Positionen, im Tor ersetzte Dirk Lebe den verletzten Florian Roth, für Thomas Müller (Urlaub) rückte Max Körbis in die Startelf und Oldie Mathias Winter spielte an Stelle von Sebastian Große.

Von Beginn war die PaBo – Elf hellwach und absolut spielbestimmend. Wie schon zum Saisonauftakt bei Victoria Leipzig erspielte man sich in den ersten 25 Minuten Chance um Chance. Zunächst scheiterte Steve Kühn am Gästetorwart, ehe es René Reinicke in der 13. Minute besser machte. Martin Tripke überspielte aus der eigenen Hälfte die komplette Wahrener Mannschaft, Reinicke kam kurz vor dem herauslaufenden Torwart an den Ball und konnte somit ins leere Tor zum 1:0 einschieben. Ein Auftakt nach Maß und die Heimelf wollte nachlegen, doch allerhand Möglichkeiten ließ man liegen, die beste hatte dabei Torsten Schönfeld, der nur die Latte traf. Zudem wurde den Panitzschern nach Foul an Tim Fröhlich ein klarer Elfmeter verwehrt.

Durch haarsträubende Fehler im Defensivbereich verlor PaBo ab der 30. Minute die Kontrolle vom Spiel und der Gegner, der bis dato rein gar nichts auf die Beine brachte, wurde gestärkt. Dirk Lebe reagierte das ein oder andere Mal überragend und rettete vorerst die knappe Führung. Diese glich Wahren allerdings in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs aus, nach einer Ecke war es Christopher Wolff, welcher zum 1:1 treffen konnte.

Und es kam nach dem Seitenwechsel noch dicker für den Gastgeber, in Folge einer erneuten Standardsituation köpfte in der 53. Minute Felix Hempel zum 2:1 für den TSV Wahren ein. Kurz darauf fast die Vorentscheidung, jedoch verfehlte ein Schuss von Daniel Artmann das Panitzscher Gehäuse denkbar knapp und nun konnte die Heimelf den Hebel nochmal umlegen. In der 60. Minute eröffnete Martin Tripke das Spiel mit einem Pass auf Tim Fröhlich, dieser spielte einen überragenden Ball auf Torsten Schönfeld und per Heber erzielte er seinen ersten Saisontreffer. 2:2 und PaBo nahm diesen Schwung nun weiter mit, mit Sebastian Rau kam die “Tormaschine” der Vorbereitung in die Partie, der Führungstreffer lag in der Luft und sollte dann auch in der 70. Minute fallen. Wieder war es Tim Fröhlich, diesmal setzte er Sebastian Rau in Szene, er schüttelte seinen Gegenspieler ab und von der Grundlinie spielte er den Ball scharf vor das Tor der Leipziger, wo Torsten Schönfeld energisch das Spielgerät zum vielumjubelten Führungstreffer über die Linie drückte.

Innerhalb von 10 Minuten drehte die Wedemann – Elf das Spiel und wollte nun die endgültige Entscheidung, die letzte Konsequenz vor dem Tor ließ man allerdings vermissen und musste somit trotz Überzahl (Felix Hempel flog in der 83. Minute mit gelb/rot vom Platz) bis zum Schluss zittern. Die letzten beiden Standardsituationen wurden überstanden und nach dem Abpfiff war die Erleichterung über den ersten Heimsieg der Saison denkbar groß. Somit ist PaBo mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen perfekt in die Saison gestartet und es kommt bereits nächste Woche bei Olympia Leipzig zum ersten “Spitzenspiel” 2. gegen 3.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.