1. Mannschaft mit Niederlage gegen Chemie Leipzig II

Posted on Posted in Mannschaften, PaBo News

 

Trainer Steffen Sievert ist wie die ganze Saison schon, nicht wirklich um seine Personalsituation zu beneiden. Zu dem längerfristig verletzten René Reinicke gesellte sich am Samstag noch der gelbgesperrte Sebastian Große hinzu, sodass mit Jakob Schneider nur ein Wechsler auf der Bank saß.

Dennoch startete das Spiel engagiert und mit hoher Lauf- und Einsatzfreude auf beiden Seiten. Man merkte den Gästen von Chemie an, dass sie ein schnelles Tor erzwingen wollten, doch die wieder einmal neu formierte Viererkette der PaBo’s stand gut und ließ außer ein paar harmloseren Vorstößen nichts zu. Kurzum, ging es mit einem verdienten 0:0-Unentschieden in die Pause.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten präsentierten sich beide Teams etwas abwartender, man hatte das Gefühl einer der Teams wartete auf den Dosenöffner zum Sieg. Und der kam leider, aus Sicht der Panitzsch/Borsdorfer, in der 59. Minute durch die grün-weißen Gäste: ein leichtfertig verlorener Ball im Mittelfeld wird von Norman Lee Ganda schnell abgeschlossen und landete zum Entsetzen aller in den Maschen.

Nun wurde es schwer für die Jungs von Trainer Sievert, die allerdings Kampfgeist bewiesen und den Weg Richtung gegnerischem Tor suchten. In der 75. Minute hatte Markus Gritzner die wohl größte Chance zum Ausgleich, als Torsten Schönfeld nach einem seiner unwiderstehlichen Alleingänge clever von der Grundlinie in den Rückraum passte und Gritzner den Ball über die Latte setzte.

Leider schwanden zum Ende der Partie die Kräfte, auch deshalb weil das Team von Coach Sievert offensiver umgestellt und so konteranfälliger wurde. So einen Konter konnte der eingewechselte Marco Gruner mit einem schönen Schuss unter die Latte zum entscheidenden 0:2 vollenden. Kurz danach war Schluss und damit die Hinrunde beendet, nächste Woche findet das erste Rückrundenspiel zu Hause gegen den KSC Leipzig statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.