1. Mannschaft neuer Tabellenführer!

Posted on Posted in 1. Herren, PaBo News

Am vergangenen Samstag fand auf dem Sportplatz Panitzsch das Spitzenspiel der Stadtklasse statt, der heimische SV Panitzsch/Borsdorf setzte sich in einer gutklassigen Partie am Ende knapp mit 1:0 durch.Panitzsch gegen Mölkau, in der Vergangenheit waren es immer brisante Spiele, leider begegnete man sich in der jüngeren Gegenwart nur selten. Sechs Jahre ist das letzte Aufeinandertreffen beider Teams in einem Pflichtspiel her, umso größer war die Vorfreude am letzten Samstag auf beiden Seiten.

PaBo begann sehr druckvoll und riss das Spiel zunächst an sich, ohne jedoch gefährlich in Tornähe zu kommen. Nach 10 Minuten änderte der Gastgeber seine taktische Ausrichtung und überließ den Gästen vorwiegend den Ball. Diese versuchten die kompakt stehenden Panitzscher zu überwinden und kamen in der 20. Minute per Fernschuss zu einer ersten echten Torchance. PaBo lauerte auf Fehler und eigene Balleroberungen um dann schnell umzuschalten, beinahe wäre dies nach 30 Minuten gelungen. Torsten Schönfeld bediente Luca Nürnberger, der aus eigenen A-Jugend direkt in die Stammelf gerutscht war (Toptorjäger Steve Kühn fehlte verletzt), er schüttelte unbekümmert seinen Gegenspieler ab, traf aber leider nur den Pfosten. Auf der Gegenseite kam Mölkau kurz vor der Pause ebenfalls nochmal zu einer Gelegenheit, dabei drang der Außenspieler gefährlich in den Strafraum der Panitzscher ein, jedoch war Coach Wedemann, der den verletzten Stammtorhüter Florian Roth ersetzte, zur Stelle.

Nach dem Seitenwechsel kam Lutz Wondraczek für Tim Kunzmann in die Partie. Die Halbzeitansprache wirkte, PaBo nun deutlich entschlossener, giftiger in den Zweikämpfen und gewillt hier ein Tor zu erzielen. Nicht ganz unverdient dann der Führungstreffer in der 61. Spielminute, diesmal genau umgekehrt – Nürnberger steckt hervorragend auf halbrechts zu Schönfeld durch und dieser trifft den Ball perfekt zum 1:0 für die Panitzscher. Fortan versuchte Mölkau das Panitszcher Bollwerk zu durchbrechen, allerdings zeigte PaBo im defensiven Mannschaftsblock zu großen Teilen eine hervorragende Leistung, so dass Mölkau nur zu wenigen Möglichkeiten kam. Ein Kopfball sowie ein Fernschuss waren die einzig nennenswerten Torchancen der Gäste in der zweiten Halbzeit. Für die Heimmannschaft ergaben sich mit zunehmender Spieldauer natürlich mehr und mehr Kontermöglichkeiten, leider verpasste man es in der ein oder anderen Situation vorzeitig den Sack zuzumachen, so musste man bis in die 5. Minute der Nachspielzeit zittern. Gegen zum Schluss dezimierte Gäste (gelb/rot nach wiederholtem Foulspiel in der 80. Minute) brachte man das Ergebnis über die Runden und der 4. Heimsieg im 4. Heimspiel war perfekt.

Trotz der Tabellenführung wird weiter von Spiel zu Spiel gedacht, am kommenden Sonntag ist man zu Gast beim Leipziger SC 1901 (Anstoß: 15 Uhr).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.