A-Jugend überrascht beim Hallencup des FC Eilenburg!

Posted on Posted in PaBo News

Für eine faustdicke Überraschung sorgte unsere älteste Nachwuchsmannschaft am Sonntag im Sportpark Tresenwald. Die A-Jugend vom SV Panitzsch/Borsdorf holte sich den Turniersieg beim 5. Gruber-Nutzfahrzeuge-Cup!Laut dem Veranstalter haben am Samstag sehr kurzfristig mehrere Teams abgesagt. Die B-Jugend vom Bornaer SV wurde spontan gefragt, ob sie im Anschluss an ihr Turnier nochmals bei der A-Jugend mitspielen wollten – großen Respekt dafür, sie stellten sich der Herausforderung, mit bereits einem Turnier in den Beinen, ein weiteres bei den älteren A-Jugendlichen zuspielen.

Seitens der Panitzscher fehlten aufgrund der Schulferien zahlreiche Spieler, so dass man sogar Justin Stelzner aus der C-Jugend nominieren musste, um mit einer Kaderstärke von immerhin 8 einsatzfähigen Spielern das gut besetzte Turnier angehen zu können.

Der Turniersieger der insgesamt 7 teilnehmenden Mannschaften wurde im Modus Jeder gegen Jeden ausgespielt.

Die erste Partie bestritten die Panitzscher gegen die JFV Sandersdorf/Thalheim (aktuell 2. Platz Verbandsliga Sachsen-Anhalt). Von der ersten Minute an waren die Jungs heute hellwach und sehr spielfreudig. Tim Fröhlich nutzte einen Torwartfehler aus und traf zum 1:0, kurz darauf markierte er sogar das 2:0. Dem Gegner gelang in der Folge der Anschlusstreffer, jedoch kam Panitzsch in Person von Justin Stelzner wieder zu einem Zwei-Tore-Vorsprung. Sandersdorf erzielte noch einen zweiten Treffer, aber dabei blieb es und die ersten drei Punkte waren im Sack.

Nun ging es gegen die SG Rotation Leipzig (aktuell 9. Platz Landesliga Sachsen). Beim Turnier in Belgern mussten wir eine 5:0-Niederlage hinnehmen. Wir waren uns also bewusst, dass es eine harte Nuss werden würde. Aber heute war alles anders und vor allem Tim Fröhlich war in den ersten Turnierspielen so richtig “on fire” – er schnürte einen Doppelpack, defensiv stand man hervorragend und überraschend wurden weitere drei Punkte eingesammelt.

Das wohl beste Turnierspiel im gesamten Verlauf war unser drittes gegen den Gastgeber FC Eilenburg (aktuell 10. Platz Landesliga Sachsen). Es ging hin und her, beide Mannschaften zeigten hervorragenden Hallenfußball. Panitzsch ging immer in Führung, Eilenburg antwortete prompt mit dem Ausgleich. Als sich alles auf ein 3:3 – Unentschieden abspielte, traf Tim Fröhlich ca. 4 Sekunden vor der Schlusssirene zum vielumjubelten Siegtreffer. Er machte vorher schon ein Tor und Justin sowie Julian Stelzner waren jeweils einmal erfolgreich.

Erstmalig einen Rückstand musste PaBo im vierten Spiel hinnehmen, die B-Jugend vom Bornaer SV (aktuell 4. Platz Landesklasse Nord Sachsen) erzielte gleich zu Beginn den Führungstreffer. Aber die Antwort folgte sofort, nun lief “Capitano” Julian Stelzner zu Hochform auf. Er traf doppelt und die Partie war gedreht. Borna kam zurück und zum Ausgleich, doch Tim Fröhlich konnte noch den entscheidenden 3:2 – Siegtreffer erzielen.

Mit 12 Punkten hatte man bis dahin also das Maximum aus 4 Spielen herausgeholt. Da die anderen Mannschaften sich bereits zwei Ausrutscher leisteten, war nun klar, dass PaBo zwei sogenannte Matchbälle hatte – sprich ein Sieg aus den letzten beiden Partien musste her, um sicher Turniersieger zu sein!

Der TSV IFA Chemnitz (aktuelle 1. Platz Landesklasse West Sachsen) war unser engster Verfolger und wollte sich die letzte Chance auf den Sieg nicht ganz nehmen lassen. Dies zeigten sie im Spiel gegen PaBo eindrucksvoll. Sie nutzten die schwächste Leistung von Stelzner und Co. im gesamten Turnierverlauf gnadenlos aus und gewannen völlig verdient mit 5:2 (Tore: 2x Julian Stelzner).

Vor dem letzten und alles entscheidenden Spiel machten sich die Jungs in der Kabine ordentlich heiß. Man spürte den absoluten Siegeswillen bei jedem Einzelnen. Jeder wollte nun den Pott nach Panitzsch holen. Es ging gegen den Bornaer SV (aktuell 12. Platz Landesliga Sachsen) und denkbar ungünstig los, gleich der erste Angriff von Borna endete mit einem Gegentreffer. Der Kapitän Julian Stelzner ging voran, aber auch die anderen wollten die Partie unbedingt noch umbiegen. Mit viel Willen und Entschlossenheit wurde das Spiel zu unseren Gunsten gedreht, erneut per Doppelpack von Stelzner “senior”. Zum Ende hin wurde es hitzig, denn Borna schenkte keinesfalls ab und agierte zum Schluss etwas zu übereifrig, was sich zwischenzeitlich zu zwei gleichzeitigen Strafminuten wiederspiegelte. In doppelter Überzahl schaffte es die Mannschaft von PaBo allerdings nicht den vorentscheidenden dritten Treffer nachzulegen, so dass bis ganz zum Schluss gezittert werden musste. Hier wurde es nochmals etwas unschön beiderseits, was eine Zeitstrafe für Justin Stelzner nach sich zog. Allerdings 1,7 Sekunden vor Schluss konnte dies verschmerzt werden, denn es war für Borna unmöglich in diesem Zeitfenster aus einem indirekten Freistoß von der Mittellinie noch den Ausgleich zu erzielen.

Dann war Schluss, bevor sich so richtig über den Turniersieg gefreut werden konnte, mussten auf beiden Seiten die Gemüter noch beruhigt werden. Die Emotionen kochen beim Fußball manchmal über, aber spätestens nach Abpfiff gaben sich Borna und PaBo fair die Hand und die ein oder andere unschöne Aktion auf dem Platz war somit vergessen.

So richtig fassen, konnte es in diesem Moment noch keiner, doch die Jungs haben tatsächlich nach einer völlig überzeugenden Vorstellung das Turnier als Underdog gewonnen. Neben dem besten Torwart und besten Torschützen wählte die Turnierleitung noch drei weitere Spieler in das All-Star-Team des Turniers. Wir waren mit Tim Fröhlich und Justin Stelzner gleich doppelt vertreten. Auch die persönlichen Auszeichnungen sind eine wunderbare Anerkennung für die super Leistung der gesamten Mannschaft.

In einem Turnier, wo jeder Gegner höherklassig spielt und man eigentlich ohne jegliche Erwartungen hinein geht, am Ende als Sieger dazustehen, macht einen als Trainer einfach nur stolz und gibt einem so viel zurück! Die Mannschaft hat wieder einmal gezeigt zu was sie fähig ist, wenn jeder an sein Leistungslimit geht und man als geschlossene Einheit auftritt! Klasse Leistung Jungs!

Großer Dank geht noch an unsere Eltern, Großeltern und vor allem an die drei unermüdlichen Supporter Marko, Benni und Max (“Panitzsch wird der Sieger sein”) für die großartige Unterstützung von der Tribüne aus.

Endplatzierung: 1. SV Panitzsch/Borsdorf, 2. TSV IFA Chemnitz, 3. FC Eilenburg, 4. Rotation 1950 Leipzig, 5. Bornaer SV A-Jugend, 6. JFV Sandersdorf/Thalheim, 7. Bornaer SV B-Jugend

Es spielten: Florian Kollarczyk, Theo Schölzel, Marcel Hoheisel, Kurt-Thomas Kirstenpfad, Julian Stelzner (7 Tore), Justin Stelzner (2 Tore), Tim Fröhlich (8 Tore)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.