Erste Saisonniederlage für die B-Jugend!

Posted on Posted in Mannschaften, PaBo News

Leider scheint unser Spieler Tim Fröhlich eine Schkeuditz-Phobie zu haben, denn wie schon in der vergangenen Saison fehlte er in diesem so wichtigem Spiel, außerdem war Paul Würker nicht einsatzfähig.

Trotzdem stellten wir eine schlagkräftige Mannschaft auf und alle waren zu Beginn hochmotiviert. Nach einer Schweigeminute ging die Partie etwas verspätet in Schkeuditz los. Zu Beginn tasteten sich beide Teams ein wenig ab. Bis zur 30. Minute war Panitzsch/Borsdorf sicher die tonangebende Mannschaft, die Schkeuditzer Torversuche in dieser Phase waren alle zu harmlos. Die Gäste dagegen hatten zwei richtig gute Möglichkeiten, in der 10. Spielminute scheiterte unser Kapitän Julian Stelzner nach einem hervorragendem Pass von Pascal Schenker aus halbrechter Position im 1 gegen 1 am Torwart. Hier muss unser Kapitän einfach noch an sich arbeiten, denn in den vergangenen Spielen gab es genau diese Situation schon sehr oft und er blieb meist nur zweiter Sieger.

Nur 10 Minuten später war es Felix Tiffe, der mit Tempo in den Strafraum eindringen konnte und einen satten Schuss an die Latte abgab. Ärgerlich für uns – aber in so einem Spiel, wo man wenig Chancen bekommt, muss man solche Möglichkeiten auch mal nutzen.

Zum Ende der ersten Halbzeit war urplötzlich Schkeuditz aufgewacht, binnen weniger Minuten zwangen sie Johannes Herre im Tor zu drei starken Paraden. Drei Minuten vor der Halbzeit war es dann soweit, ein langer Freistoß wurde verlängert und es standen drei Spieler in abseitsverdächtiger Postion frei vor Johannes Herre – einer von diesen konnte den Ball im Tor unterbringen. Jegliche Proteste unsererseits wurden vom Schiedsrichter leider abgewiesen. Sei es drum – das Tor hatte sich aufgrund der Vielzahl von Chancen angebahnt und gilt zu akzeptieren.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir so schlecht nicht ins Spiel zurück, zumindest war der Wille erkennbar, leider fehlte die letzte Durchschlagskraft. So zum Beispiel steckte Luca Nürnberger einen Ball perfekt zu Felix Tiffe durch, aber halt einen Tick zu scharf, so dass der Torwart zuerst an den Ball kam. Leider war das Aufbäumen nur von kurzer Dauer, denn was in den letzten 25-30 Minuten passierte, war für uns eigentlich auch unerklärlich. Die Schkeuditzer Angriffe endeten immer mit einer Großchance. Einzig Johannes Herre im Tor der Panitzscher und dem Unvermögen der Gastgeber war es zu verdanken, dass es hier weiterhin nur 1:0 stand. Man muss es leider so drastisch sehen, über ein 5-6 weitere Gegentreffer hätten wir uns nicht beschweren können.

Die Schkeuditzer waren uns immer einen Schritt voraus, agierten deutlich aggressiver und zeigten den unbedingten Willen hier als Sieger vom Platz zu gehen. All diese Eigenschaften sahen wir nur bei wenigen unserer Mannschaft und da gilt die Ausrede auch nicht, das Tim uns an allen Ecken und Enden gefehlt hat. Eigentlich war es verrückt, dass wir in den letzten Minuten immer noch den Ausgleich erzielen hätten können. Zahlreiche Standards, zum Teil aus super Positionen, blieben ungenutzt und sind wir mal ehrlich, den Punkt hätten wir auch nicht verdient gehabt!

Die Tabellenführung wurde zwar nicht abgegeben, aber alles ist nun wieder deutlich enger zusammen gerückt. Am nächsten Samstag kommt es dann zum ultimativen Spitzenspiel, dann ist der punktgleiche Tabellenzweite TSV 1886 Markkleeberg zu Gast in Panitzsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.