PaBo siegt in Eutritzsch!

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

Die 1. Mannschaft vom SV Panitzsch/Borsdorf bleibt in der Rückrunde weiter ungeschlagen und holt drei Punkte in Eutritzsch.Unter Druck war die heimische Lipsia, vor dem Spiel lag der letzte Sieg genau 12 Spiele zurück. Die Partie nahm sofort Fahrt auf, beide Teams starteten engagiert und PaBo nutzte in der 5. Minute gleich die erste Möglichkeit. Felix Tiffe mit einem eindrucksvollem Pass auf Steve Kühn, dieser schloss trocken in die lange Ecke ab und PaBo führte früh. Fortan war es eine spielerisch ordentliche Partie, Eutritzsch merkte man die ein oder andere Verstärkung aus der Landesklasse an, doch die Gäste aus Panitzsch verteidigten hervorragend, so dass Lipsia nur zu zwei Möglichkeiten kam. Zunächst wehrte Thomas Wedemann einen Ball zur Seite ab und plötzlich stand Tim Teichert frei vor ihm, sein Versuch ging zum Glück für Panitzsch neben das Tor. Die Gäste immer wieder mit starkem Umschaltspiel, jedoch war man im letzten Drittel nicht zielstrebig genug und verpasste somit des öfteren die Chance zu erhöhen. Die beste Möglichkeit hatte Tim Fröhlich, nach Zuspiel über die Abwehr hinweg von Martin Tripke, umspielte er den Torwart, schob aus spitzem Winkel aufs leere Tor, jedoch rettete ein heran sprintenter Abwehrspieler sensationell auf der Linie.

Nach dem Seitenwechsel wurde Felix Tiffe, der eine sehr ordentliche Partie spielte, für Max Körbis ausgetauscht. Kurze Zeit später ging es für Abwehrchef Tim Fischer nicht mehr weiter, mit Leistenproblemen musst er raus, ihn ersetzte der junge Steven Hoppe. Es war ein ähnliches Bild, wie im ersten Durchgang. Eutritzsch mit sehr viel Ballbesitz, doch spätestens im letzten Drittel war PaBo hellwach und der Gastgeber biss sich so langsam die Zähne aus. Die Gäste verpassten es den Deckel endgültig drauf zumachen, Tim Fröhlich zum Beispiel traf nach herrlichem Schuss nur die Querlatte. Hinten war Thomas Wedemann gefragt, nach einem Ballverlust lenkte er einen Distanzschuss mit einer tollen Parade über das Tor und kurz vor Schluss konnte diesmal Eutritzsch seinerseits kontern. Plötzlich lief ein Angreifer alleine auf den Panitzscher Schlussmann zu, doch Wedemann blieb im 1 gegen 1 der Sieger und verhinderte somit den Ausgleich. Bis zur 89. Minute mussten die zahlreichen PaBo – Anhänger warten, ehe Steve Kühn nach tollem Zuspiel von Julian Stelzner das 2:0 erzielte.

Somit waren die drei Punkte perfekt und PaBo behauptet weiterhin den sensationellen dritten Platz in der Stadtliga. Großes Lob an das gesamte Team, mit insgesamt 5 Spielern unter 20 Jahren in der Startelf verdiente man sich letztlich gegen eine erfahrene Mannschaft drei Punkte. Am kommenden Samstag kommt TuS Leutzsch nach Panitzsch (Anstoß: 15 Uhr), das Vorspiel bestreitet um 12:30 Uhr unsere 2. Mannschaft gegen den Leipziger FC 07.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.