1. Mannschaft verliert Finale beim Nachtturnier im Taucha!

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

Leider konnte die 1. Mannschaft den Titel beim 19. Nachtturnier des AC Taucha nicht verteidigen. 

Wie jedes Jahr Anfang Januar stand das stimmungsvolle Nachtturnier in benachbarten Taucha an. Die knapp 200 Zuschauer in der gut gefüllten Tauchaer Mehrzweckhalle bekamen Hallenfußball satt.

In Gruppe A war die 2. Mannschaft von PaBo in ihrer Spielgemeinschaft mit dem AC Taucha vertreten. Sie schafften den Einzug ins Halbfinale leider nicht, denkbar knapp wurde man hinter dem SV Jesewitz 3. in der Gruppe. Im Spiel um Platz 5 wurde der SC Polenz allerdings klar geschlagen und die Jungs um Trainer Hendrick Reinicke durften sich über einen zufrieden stellenden 5. Platz freuen.

Die 1. Mannschaft hatte es in Gruppe B zunächst mit dem SC Polenz zu tun, durch zwei Tore von Tim Fröhlich war der Turnierauftakt gelungen. Weiter ging es im Derby gegen die SG Taucha II, Julian Stelzner brachte PaBo in Front, der knappe Vorsprung wurde durch Taucha Sekunden vor dem Ende ausgeglichen. Doch 7 Sekunden blieben noch auf der Uhr, Torsten Schönfeld spielt den Anstoß auf Martin Tripke, dieser tunnelt seinen Gegenspieler und zieht kurz nach der Mittellinie zum vielumjubelten Siegtreffer ab.

Gegen Stötteritz wusste PaBo ebenfalls zu überzeugen, 5:1 hieß es nach 10 Minuten – Martin Tripke traf doppelt, zusätzlich noch Paul Würker, Marcel Hoheisel und Tom Schneider. Im letzten Gruppenspiel untermauerte man Platz 1 in der
Gruppe durch ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Thekla (Tor: Tim Fröhlich). Der SV Jesewitz war der Gegner im Halbfinale, erneut war Tim Fröhlich der Matchwinner – knapp – aber verdient zog PaBo ins Finale ein. Es ging gegen Traktor Antifussball – ein Mix aus Spielern der Stadtliga Leipzig. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, der Gegner nutzte den ersten Fehler zur Führung aus und kam am Ende sogar noch zum 2:0, als PaBo alles riskierte. Alles in allem ein guter Start ins neue Jahr, am Dienstag ist Trainingsauftakt, die Woche wird dreimal trainiert – am Samstag steht das erste Testspiel bei Roter Stern Leipzig an (14 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.