Torloses Remis in Zwenkau!

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

Aufsteiger SV Panitzsch/Borsdorf kam mit einem Punktgewinn aus dem Eichholz vom VfB Zwenkau II zurück. Das Trainerteam musste auf Top-Torjäger Steve Kühn (Urlaub) verzichten, für ihn rückte Youngster Tim Fröhlich in die Sturmspitze, der wiederum durch Kurt-Thomas Kirstenpfad in der Mittelfeldzentrale ersetzt wurde.

Die Ausgangslage war klar, PaBo kam, bedingt durch den ordentlichen Saisonstart, mit einem positiven Gefühl nach Zwenkau und wollte natürlich auch etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Der Gastgeber stand dagegen schon gehörig unter Druck, so gab es zum Auftakt drei Niederlagen bei 0 eigenen Treffern.

Gleich zu Beginn der Partie wäre auch beinahe das erste Saisontor gelungen, doch Ronny Jentzsch scheiterte am sofort hellwachen Panitzscher Schlussmann. Auf der Gegenseite war es Kurt-Thomas Kirstenpfad, der es aus der Distanz versuchte, sein Schuss wurde jedoch geblockt. Beide Teams gingen nicht ins volle Risiko, das Verteidigen des eigenen Tores stand über weite Strecken des ersten Spielabschnitts im Vordergrund.

Nach dem Seitenwechsel kam seitens der Panitzscher Sebastian Rau in die Partie. Defensiv stand die Elf aus Panitzsch relativ kompakt, doch offensiv fehlte an diesem Tag einfach die nötige Durchschlagskraft. Zu viele Abspielfehler und fehlende Kreativität waren nur zwei von vielen Gründe, warum die zuletzt starke Offensive, keine Fahrt aufnahm. Zwenkau hingegen war deutlich mutiger und ging in der Schlussviertelstunde volles Risiko. Zunächst wurde ihnen ein klarer Elfmeter verwehrt und in den letzten 10 Minuten müssen sie zwingend in Führung gehen. Zunächst setzte man einen Kopfball an den Innenpfosten, anschließend war PaBo-Keeper Wedemann bereits geschlagen, doch Theo Schölzel rettete unglaublich im letzten Moment auf der Torlinie und zu guter Letzt wurde ein Schuss abgefälscht und ging somit knapp zur Ecke.

PaBo hingegen kam in der Endphase nur einmal gefährlich vor das Tor, als Torsten Schönfeld sich schön über rechts durchsetzen konnte, sein Pass von Grundlinie fand allerdings keinen Abnehmer. Somit mussten sich beide Teams mit einem torlosen Remis zufrieden geben, für die Gäste aus Panitzsch, aufgrund der Schlussphase, sicherlich ein glücklicher Punktgewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.