Unglückliche Niederlage gegen Döbeln für die E1-Jugend

Posted on Leave a commentPosted in PaBo News

Diesen Sonntag hatten wir um 10.30 den zweiten der Liga, den Döbelner SC zu Gast. Die Vorzeichen standen eigentlich nicht gut: Oskar und Ben waren krank, der Platz tiefgefroren. Und gegen Döbeln, die uns am 1. Spieltag der Saison mit 18:1 wieder nach Hause geschickt haben, der erwartet schwere Gegner! Egal man einigte sich mit den Gästen und dem Schiri, dass das Spiel stattfindet. Pünktlich um 10.30 ging es dann los. (mehr …)

Heißes Auftaktdebüt zum Saisonstart 2016/2017 der F2/F3

Posted on Leave a commentPosted in PaBo News

Bei knapp 30 Grad empfingen unsere Jungs von der F II / F III am frühen Mittwochabend die Truppe vom SV Leipzig-Ost 1858 I.

In der Aufstellung Viktor (Tor), Dylan, Lennard, Domenik, Kilian, Luis, Nico und Milo sollte im ersten Heimspiel natürlich auch gleich der erste Heimsieg her.

Nico und Milo wurden Ihrer Leistung gerecht und erzielten in der ersten Halbzeit zusammen 6 Tore.

Nach der Halbzeitpause wechselten wir zwei Spieler aus, dadurch veränderte sich der Spielverlauf, auch Gegner kam jetzt hin und wieder auf unser Tor, letztlich konnten aber Milo und Nico uns noch zum 11. Tor ohne Gegentreffer bringen und dies auch mit toller Leistung von Viktor.

Bereits am Donnerstagabend wartet mit dem SV Lipsia 93 Eutritzsch II der nächste Gegner. Diesmal geht es um den Einzug in die dritte Pokalrunde.

Wir drücken die Daumen !!

(geschrieben von Lars)

F II / F III Kicker schnuppern Bundesliga Luft

Posted on Leave a commentPosted in PaBo News

Zum 50′ zigsten Geburtstag hatte sich Drittligist Hallescher FC einen tollen Gast geladen. Borussia Dortmund gab sich am Tag nach dem Einzug in die zweite Runde des DFB Pokals die Ehre im Erdgas Sportpark.

Genau das richtige Kaliber für unsere Nachwuchskicker der F II & F III Jugend.

Mit 13 Jungs wurde der Weg in die Händelstadt angetreten. Nach einer kurzen Stadionführung ging es schon direkt in die Katakomben des ehemaligen Kurt-Wabbel-Stadion und somit auf Tuch(el)fühlung zu dem Vizemeister der abgelaufenen Saison.

Eingekleidet und Ausgestattet mit feinsten Puma Zwirn ging es nun in den Spielertunnel, wo die Sahins, Piszczeks und EM Teilnehmer Weigl schon auf unseren Nachwuchs warteten.

Nach einem kurzen High 5 mit den Spielern ging es schon in die mit knapp 15.000 Zuschauern nahe zu ausverkauften Arena. Eurosport hatte es sich nicht nehmen lassen, die Partie live in alle Deutschen Wohnzimmer zu übertragen.

Anschließend durfte der mit zwei Siegen optimal in die Saison und in den Pokal gestartete Nachwuchs das Spiel direkt am Spielfeldrand verfolgen. Das der nur 10 Jahre ältere türkische EM Teilnehmer Emre Mor an der Seitenlinie direkt vor unseren Schützlingen wirbelte, war inzwischen schon fast selbstverständlich.

Auch nach dem 90. Minuten war der Spaß der Jungs noch nicht zu Ende. Als Autogrammjäger und mit Eddings ausgestattet wurde zunächst Roman Bürki belagert. Die ersten 13 Autogramme auf die neuen Trikots waren somit geschafft. 🙂 So ging es munter weiter. Zum guten Schluss kam auch Thomas Tuchel noch mal zu unseren Jungs und veredelte die gelben Jerseys mit seinem Autogramm.

Ein unvergesslicher Tag für alle und nur Insider wissen, dass dies die Generalprobe für den großen Bundesliga Auftritt Ende Oktober war. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten….

Bereits 20 Stunden nach diesem Auftritt wartet schon das nächste Liga Spiel auf die U8. Beim ersten Heimspiel der Saison empfängt die F II die Mannschaft vom SV Leipzig-Ost 1858. Am Tag darauf wartet in der zweiten Pokalrunde ebenfalls zu Hause der SV Lipsia 93 Eutritzsch II.

F III startet mit Schützenfest in die Saison

Posted on Leave a commentPosted in PaBo News

Nach dem überragenden 17:1 Auswärtssieg der F II im Pokalspiel bei LOK Engelsdorf am vergangen Wochenende gelang der Truppe von Holger & Alexander Dietz am Sonntag nun der nächste Sieg.

Trotz vereinzelter Anpassungsschwierigkeiten harmonierte die aus F II und F III Spielern zusammengestellte Mannschaft über weite Strecken und spielte in der Formation mit

Viktor (Torwart), Willi, Luka Toni, Collin Schmidt, Collin Seidel, Luca, Lennard, Dylan und Luis gelang ein souveräner 14:1 Auswärtssieg beim SSV Stötteritz.

Bereits nach 5 Minuten schoss Collin Schmidt mit einem lupenreinen Hattrick unsere Nachwuchskicker 3:0 in Front.

Bis zur Halbzeit trugen sich noch 3x Luca, 2x Willi und erneut 2x Collin Schmidt in die Torschützenliste ein.

Beim Stand von 0:10 ging es in die Halbzeit. Hier wurde dann auf drei Positionen gewechselt. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte sich Luis 2x als Torschütze eintragen.

In Minute 32. gelang der F II aus Stötteritz dann der Ehrentreffer. Spätestens ab diesem Zeitpunkt schalteten unsere Jungs drei Gänge zurück. Trotzdem gelang Lennard drei Minuten vor Schluss noch das 13:1.

Mit dem Schlusspfiff gelang Abwehrchef Luka Toni sogar noch das 14:1.

Insgesamt war es ein toller und auf weiten Strecken auch konzentrierter Auftritt unserer F III. Wir dürfen positiv gespannt sein, was uns in dieser Saison nach diesem vielversprechenden Auftakt noch alles erwartet.

Sowohl F II als auch F III dürfen in der kommenden zusammen gleich schon wieder drei Mal ran. Zwei mal ruft der Ligaspielbetrieb und am Donnerstag wartet schon die zweite Pokalrunde mit einem Heimspiel.

(geschrieben von Lars)

1. Mannschaft eine Runde weiter im Pokal

Posted on Posted in Archiv_Saison_alle, PaBo News

Die 1. Mannschaft zieht nach 2:1-Erfolg gegen den 1. Kreisklasse-Vertreter MoGoNo Leipzig II in die nächste Runde des Wernesgrüner Stadtpokals ein.

Die Voraussetzungen für ein Fußballspiel waren denkbar ungünstig, denn es hatte die Nacht über geregnet und eigentlich ist man von einer erneuten Spielabsage ausgegangen. Doch es sollte anders kommen, das Spiel sollte nun im dritten Anlauf endlich stattfinden. Angesetzt wurde das Match auf Großfeld 4, auf dem man eher an einen Rübenacker dachte, als an einen Fußballplatz. Aber sei es drum, beide Mannschaften mussten mit den gleichen Bedingungen zurechtkommen.

Trainer Steffen Sievert wollte ursprünglich die Mannschaft etwas rotieren lassen, doch blieb ihm das etwas verwehrt, da es zu kurzfristigen Absagen innerhalb der Mannschaft kam. Nichtsdestotrotz begannen die Jungs das Spiel mit viel Ballbesitz und versuchten sich trotz der widrigen Umstände mit schnellem Passspiel. So entwickelte sich allerdings ein Spiel mit viel Mittelfeldgeplänkel, was auch an dem kurzem Spielfeld lag.

Mit der ersten Ecke der PaBos konnten die Zuschauer aber schon in der 13. Minute das 1:0 bejubeln: nachdem der Ball nicht richtig aus der Abwehr heraus geklärt werden konnte, stand Mirko Brückner genau richtig und konnte den Ball aus der Drehung im Tor versenken. Mit der Führung im Rücken spielten die Gelben nun weiter Richtung gegnerischem Tor, allerdings fehlte die Durchschlagskraft.

Nachdem in der Pause dreimal gewechselt wurde, verflachte das Spiel erstmal zusehends. Aufgeweckt wurde man dann aber in der 54. Minute durch den kuriosen 1:1-Ausgleichstreffer, nachdem aufgrund von Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft der PaBos der Ball hinter Torwart Eric Gammelin Richtung Tor flipperte und der gegnerische Stürmer den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Um einer unnötigen Verlängerung zu entgehen, zogen die Gelben nun nochmal das Tempo an und konnten auch wenige Minuten später in der 62. Minute durch Jakob Schneider den 1-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Nachdem im ersten Versuch der Ball vom Torwart in die Mitte zurückspringt, musste Jakob Schneider den Ball nur noch im Tor unterbringen.

Die Gohliser versuchten dann in den verbleibenden gut 25 Minuten mit allen Mitteln nochmal vor das Tor der Panitzsch/Borsdorfer zu kommen, aber wirklich gefährlich wurde es nur einmal als Markus Gritzner einen Ball mit dem Kopf auf die eigene Latte abfälschte. Nachdem noch mehrfach gute Chancen durch die Offensivabteilung der PaBos versiebt wurden, setzte Markus Gritzner den Schlusspunkt in dem er über das leere Tor schoss.

Spielte am Ende aber kein Rolle mehr, der 2:1-Sieg für die Gelben war eingetütet und die Pflichtaufgabe bestanden und das Ticket für die nächste Pokalrunde gelöst.