PaBo kassiert Ausgleich in letzter Minute

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

Bitteres Unentschieden für PaBo gegen Aufsteiger Mölkau, die den Treffer in der Nachspielzeit erzielen konnten.Nach dem 1:1 beim Leipziger SC ging es für die Wedemann-Elf am vergangenen Samstag gegen den SV Mölkau 04. Diese verbuchten zu Beginn zwei Kopfballmöglichkeiten, beide jedoch über das Panitzscher Tor. PaBo kam immer wieder durch das schnelle Umschaltspiel bereits in der Anfangsphase zu guten Chancen, eine davon nutzten die Hausherren in der 16. Minute zur Führung. Tim Fröhlich presste gut nach, eroberte somit dem Ball im Abwehrdrittel der Mölkauer, legte quer auf Steve Kühn, dieser musste nur noch einschieben und es stand 1:0 für PaBo.

PaBo war präsent und ließ nach hinten nichts anbrennen, vorn ergaben sich weitere Gelegenheiten, so setzte Kevin Hertwig einen Schuss knapp neben das Tor, jedoch blieb beim 1:0 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Hausherren, die hier schnellstmöglich die Vorentscheidung wollten. In den ersten 15 Minuten des zweiten Spielabschnittes musste diese auch zwingend her. Aber PaBo vergab 4-5 richtig gute Möglichkeiten, um die Führung weiter auszubauen. So kippte die Partie in der Schlussphase in die andere Richtung. Mit zwei Distanzschüssen, die jeweils an die Querlatte knallten, schöpfte der Gast aus Mölkau neuen Mut. Sie entwickelten in den letzten Minuten gehörig Druck. Standard um Standard flog in den Strafraum, wo die hochgewachsenen Mölkauer Spieler stets für Gefahr sorgten. Und ein solcher führte letztlich in der Nachspielzeit zum nicht unverdienten Ausgleich durch Dennis Mizich. Für PaBo war es letztlich eine gefühlte Niederlage, die man sich jedoch selbst ankreiden muss, da es verpasst wurde nach der Halbzeit den Deckel drauf zumachen und klarste Chancen kläglich hergeschenkt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.