D-Jugend holt ersten Saisonsieg!

Posted on Posted in D1-Jugend, Spielbericht

Große Erleichterung bei der D-Jugend – am 4. Spieltag konnten die ersten Punkte der noch jungen Saison eingefahren werden. Bei Roter Stern Leipzig siegte der PaBo-Nachwuchs am Freitagabend mit 4:1 (0:1).Nicht nur Co-Coach Lars (fehlte aufgrund einer Hochzeit), sondern gleich 4 Spieler standen Trainer Martin, der von Tim aus der E3 unterstützt wurde, nicht zur Verfügung. So halfen Anton und Lucy (beide älterer Jahrgang) aus und gaben ihr Debüt in der laufenden D-Jugendsaison.

Folgende 8 Spieler liefen von Beginn an auf:

Miguel hütete das Tor, vor ihm in der Abwehr von rechts nach links Collin, Mannschaftskapitän Noah und Fabien, im Mittelfeld starteten Luca A., Anton und Luka Toni, ganz vorn drin Milo als einzige Spitze.

Vorerst auf ihren Einsatz wartend: Luca W., Lucy, Dome, Nils und Iwan.

Nun aber rein ins Spiel, welches auf für uns ungewohnten Kunstrasen stattfand. Folglich mussten sich unsere Jungs zunächst an den Untergrund gewöhnen, dies führte zu Startschwierigkeiten. Zwar war man diesmal von Beginn an hellwach, doch hatte man doch arge Probleme vor allem in der Ballkontrolle und im Passspiel. Nach 7 Minuten kam Roter Stern, die in den ersten Minuten sehr ballsicher agierten zur ersten Gelegenheit, über rechts kamen sie in unseren Strafraum, doch den strammen Schuss wehrte Miguel hervorragend zur Ecke ab. Eine erste Möglichkeit verbuchte PaBo im direkten Gegenzug, als Anton den Ball knapp neben das Tor setzte. In der 11. Minute dann der zu diesem Zeitpunkt leider verdiente Führungstreffer für den Gastgeber. Mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze brachte der Sterne-Angreifer sein Team in Front und ließ Miguel im Tor der Panitzscher keine Chance.

Dieses Tor weckte PaBo allerdings auf, nach ein paar Umstellungen kippte die Partie in die andere Richtung. Fabien rückte in die Offensive und verpasste das Tor in der 16. Minute haarscharf. Nun lag der Ausgleich in der Luft, zwei Minuten später traf Anton leider nur den Pfosten. Kurz vor der Pause war es wieder Anton, dessen Schuss parierte der Torwart von Roter Stern allerdings erneut richtig gut.

Fazit zur HZ: Nach nicht so guten Anfangsminuten bäumte sich die Mannschaft auf und hätte den Ausgleichstreffer mittlerweile verdient gehabt.

Dieser fiel dann auch gleich wenige Sekunden nach Wiederanpfiff. Lucy spielt einen schönen Doppelpass mit Luca A., um dann wiederum den tiefstartenden Anton zu bedienen, nun war er endlich erfolgreich und traf zum 1:1. Mit dem Ausgleich im Rücken wollte PaBo nun natürlich mehr, erneut war es Anton, der den starken Sterne-Keeper zu einer Glanzparade zwang.

Es startete die beste Phase des Spiels, es ging hin und her – beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Miguel verhinderte in der 42. Minute den erneuten Rückstand, bei einem verdeckten Schuss war er blitzschnell unten und konnte den Ball zur Seite abwehren. Auf der anderen Seite zeichnete sich sein gegenüber abermals aus, erneut nach einem Schussversuch von Anton, der mit Lucy zusammen als ältere Spieler voran gegangen sind und unserer jungen Mannschaft sehr geholfen haben. In der 46. Minute dann die Führung für PaBo, nachdem zahlreiche Ecken von Luka Toni ungenutzt blieben, wurde kurzerhand Fabien als Eckenschütze ausgetauscht und das gleich mit Erfolg. Seine Ecke fand den Kopf von eben jenem Luka Toni, der zum 2:1 einköpfte.

Nun führte man also erstmalig in der noch jungen Saison. Ein ganz großes Lob an alle 13 Spieler – man spürte, dass jeder Einzelnen nun alles gab um den Sieg nach Panitzsch zu holen. Den Schweinehund überwinden – dorthin gehen, wo es auch mal weh tat – all das, was von uns immer gefordert wird, legte PaBo nun an den Tag und waren am Ende die Schlüssel zum Erfolg. Es wurde selbst auf Kunstrasen gegrätscht, kein Zweikampf wurde hergeschenkt, jedem verlorenen Ball wurde hinter hergelaufen und man versuchte mit aller Macht die Abschlüsse vom Gegner zu blocken. Unser Eckenproblem in der Defensive aus den vergangenen Spiel war wie verflogen, dort wurde Verantwortung übernommen und entschlossen zum Ball gegangen – einfach hervorragend mit welchem Wille jeder spielte und es zeigte, was für ein Potential in der Mannschaft steckt, man muss es nur abrufen.

Erlösend dann der Treffer zum 3:1 in der 53. Minute, wieder per Kopfball nach einer Ecke von Fabien, diesmal hieß Anton der Torschütze. Der sogenannte Deckel war nun drauf und mit dem Zwei-Tore-Vorsprung spielte PaBo nun befreit auf, erhöhte sogar durch Anton in der 57. Minute noch auf 4:1. Miguel durfte sich auf der Gegenseite ebenfalls nochmal auszeichnen, lenkte einen Ball hervorragend über die Latte. Beinahe wäre Luca W. das “Tor des Monats” gelungen, nach Hereingabe von Luka A. setzte er den Ball mit einem Hackentrick Millimeter neben das Tor. Danach war Schluss, die Freude und gleichzeitig Erleichterung über den ersten Sieg war riesig.

Wie bereits erwähnt, eine großartige Teamleistung, wo ich auch keinen herausnehmen möchte, denn das Lob geht an alle, weil auch wirklich alle gemeinsam eine super Performance abgeliefert haben und sich nun endlich für die guten Trainingsleistungen der vergangenen Wochen mit den ersten Punkten belohnt haben.

(geschrieben von Martin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.