E2 gewinnt Regenschlacht bei MoGoNo III

Posted on Posted in E2-Jugend, Spielbericht
An diesem Wochenende ging der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich wieder los.
Unsere E II musste auswärts bei der Dritten von Motor Gohlis Nord ran. Einige von den aufmerksamen Lesern unserer Spielberichte denken dabei sofort an das Hinspiel im Herbst 2018. Hier führte der heutige Gastgeber bis sechs Minuten vor Abpfiff mit 1:4 und musste sich am Ende doch mit 5:4 geschlagen geben. Eines der irrsten Spiele der PaBo Boys.
Somit war schon vor Spielbeginn viel Brisanz in der Partie und die Gastgeber wollten für Wiedergutmachung sorgen, zu mal bei Panitzsch Borsdorf mit Willi und Collin gleich zwei von drei Stürmern nicht an Bord waren.
Folgende Jungs schnürten sich ihre neon farbenden Boots:

Kilian (Tor)
Luis (Kapitän) / Nico (Abwehr)
Luka Toni / Elias (Mittelfeld)
Luca (Sturm)
Moritz & Viktor ergänzten den Kader und nahmen zunächst auf der Ersatzbank platz.
Bei strömenden Regen ging es gleich gut los für die Blau Gelben. Nach 3 Minuten gab es eine vierfach Chance. Zunächst versuchte sich Elias, anschließend Nico, dann Luca, ehe Luca den Ball knapp neben das Gehäuse setzte. Hier hätte man früh die Weichen stellen können. In den darauf folgenden Minuten sortierten sich die Reihen, wobei die Spielanlage der Jungs von Marcus und Ronny deutlich besser gefiel.
Nach acht Minuten dann der zweite Vorstoss der Platzherren, welcher gleich zum Erfolg führen sollte. Leon Herziger traf zum 1:0.
Das sollte die Marschrichtung des Tabellenzweiten der Hinrunde nicht beeinflussen. Weiterhin wurde sich Chance und Chance erspielt. Luka Toni war es schließlich, der nach 10 Minuten zum verdienten 1:1 traf.
Weiter ging es. Luca setzte Elias nur 60 Sekunden später toll in Szene, als er den Ball genau in die Schnittstelle der Gohliser Abwehr spielte. Leider konnte dieser die Grosschance nicht nutzen, in dem er viel zu früh abschloss.
Die Hausherren, welche sich so viel vorgenommen hatten, blieben völlig blass. Hier spielte nur ein Team.
Und das sollte in der 19. Minute seine nächste Chance bekommen. Luka Toni setzte sich über seine rechte Seite hervorragend durch, scheiterte aber am Keeper der Gastgeber. Zwischen Genie und Wahnsinn ging es weiter. Wieder war es Luka Toni, der keine 30 Sekunden später erneut die Führung auf dem Fuß hatte. Diesmal ging die Kugel nur knapp über‘s Tor.
Aller gute Dinge sind drei, dachte sich die Nummer 7 der PaBo Boys und so traf er kurz vor der Halbzeit doch noch zur 1:2 Führung.
Warum der nicht immer sicher agierende Schiedsrichter im Anschluss noch 5 (!!) Minuten nachspielen ließ, bleibt sein Geheimnis.
Schließlich ging es hochverdient mit einer 1:2 Führung in die Pause. Eine super konzentrierte Leistung bei Dauerregen bescherte den Jungs von der Parthe diese Halbzeitführung. Einzig die Chancenverwertung hätte besser sein müssen.
Weiter ging es nach dem Pausentee. Bereits nach 120 Sekunden hatte Elias die erste gute Möglichkeit. Sein strammer Schuss aus 15 Metern konnte erst im Nachfassen gehalten werden.
Zwischen der 28. und 31. Minute hatte Luca dann die nächsten Grosschancen. Erst zog er die Murmel knapp am rechten langen  Pfosten vorbei, kurze Zeit später dann eine identische Situation. Diesmal zog er den Ball am linken langen Pfosten vorbei.
Und der PaBo Express rollte weiter. Nur kurze Zeit später hatte Elias zwei Hochkaräter auf dem Fuß. Erst traf er den Pfosten (32.) und anschließend scheiterte in einer 1 zu 1 Situation am Torwart der Gohliser.
Die Spannung kannte trotz der haushohen Überlegenheit keine Grenzen. Das machte sich auch auf dem Rasen bemerkbar. Immer wieder versuchten die Hausherren zu provozieren und zeigten sich nicht von der besten Seite. Leider fiel auch der Unparteiische immer wieder auf diese Spielchen rein, was wiederum für Unruhe bei einigen Eltern sorgte. Dieses Spiel hatte also alles, was man sich im Nachwuchsbereich wünscht.
In der 37 Minute hatte das Genie den Kollegen Wahnsinn zum dritten Mal an diesem Tag besiegt. Luka Toni traf zum erlösenden 1:3 und er machte seinen Hattrick perfekt. Großartig – Respekt !!
Nach dem Luca in Minute 38 das Spielgerät noch mal um Zentimeter am linken Pfosten vorbei schob, zollte das Wetter langsam Tribut. Der Rasen wurde tiefer und die Beine schwerer. MoGoNo versuchte es nur noch mit langen Bällen. Hier standen Luis und Nico aber bombensicher und beförderten jeden Ball umgehend wieder in des Gegners Hälfte.
Nach 46. Minuten machten die in blau spielenden PaBo Boys den Deckel endgültig drauf. Nico beförderte den Ball auf Höhe der Strafraumkante trocken in‘s linke untere Eck.
Das sollte es doch gewesen sein ?!
Als die Gastgeber nach Wiederanstoss doch noch zum 2:4 Anschlusstreffer kamen, dachte der ein oder andere doch noch mal an das Hinspiel. Vor allem, was ist wenn der Schiri wie in Halbzeit 1 wieder so lange nachspielen lassen sollte ?!
Heute war die Überlegenheit der Gäste zu groß. Niemand hätte sich beschweren können, wenn es hier 2:10 oder höher ausgegangen wäre.
So blieb es am Ende beim 2:4 Auswärtssieg. Ein toller Start in die Rückrunde, welchen sich die Jungs von der Nordstrasse erfightet haben. Herzlichen Glückwunsch.
Auch die beiden anderen E Teams waren erfolgreich. Die E I gewann Ihr Auswärtsspiel bei der SG Leipzig Bienitz mit 2:11 und die E III gewann bei Leipzig-Wahren mit 2:7.
Somit ist Spannung für das kommende Wochenende vorprogrammiert, wenn sich alles drei Teams beim eigenen Budenzauber gegenüber stehen. Hier werden alle Fans, Geschwister, Eltern, Panitzscher und Borsdorfer noch mal zu einem Besuch aufgefordert. Beginn ist 08:00 Uhr in der neuen Zweifelderhalle in Borsdorf. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.
Das nächste Punktspiel steht am 31.03. um 10:30 Uhr bei Leipzig-Thekla an.
(geschrieben von Lars Ziegenhorn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.