1. Malerwerkstatt Tino Büttner – Frauen-Hallencup!

Posted on Posted in Spielbericht

Alle guten Dinge sind am vergangenen Wochenende vier gewesen, zum Abschluss der ersten PaBo – Turnierserie stand am Sonntagnachmittag das Turnier der Frauen an. Insgesamt nahmen 10 Frauenmannschaften am Turnier teil, Gastgeber PaBo eröffnete das Turnier mit ihrem ersten Spiel gegen Eintracht Schkeuditz, welche Letzter mit 4:2 für sich Entscheiden konnten. Auch PaBo Team 2 startete mit einer Auftaktniederlage (1:2 gegen den Leipziger FC 07) ins Turnier.

Jeweils die maximale Punktausbeute erreichten die beiden Gruppensieger Eintracht Schkeuditz und Leipziger FC 07. 7 Punkte haben in beiden Staffeln für Platz 2 ausgereicht, in Gruppe A qualifizierte sich die Freizeitmannschaft Lok Team 94 und in Gruppe B die Damen von der SG Abus Dessau fürs Halbfinale.

Die beiden Vorrundenersten Schkeuditz (2:0 gegen Dessau) sowie der LFC 07 (1:0 gegen Lok Team 94) konnten ihre Halbfinalbegegnungen für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 9 gewann Lindenau 6:0 gegen die SG Zschortau. PaBo II setzte sich gegen Phoenix Leipzig (2:1) durch und wurde somit 7. Ebenfalls erfolgreich war Team 1 vom Gastgeber im Spiel um Platz 5 (1:0 gegen West 03 Leipzig). Das Spiel um Platz 3 entschied Lok Team 94 für sich (2:1 gegen Abus Dessau). Im Finale standen sich zu später Stunde dann der Leipziger FC 07 und Eintracht Schkeuditz gegenüber. Es spannend und torreich zugleich, am Ende gewann Schkeuditz mit 4:3 und war der Sieger beim 1. Malerwerkstatt Tino Büttner – Frauen-Hallencup. Jeder 10. Treffer wurde mit einem kleinen Präsent von der DM Drogerie im Sachsenpark honoriert – ingesamt kamen die Mädels auf 75 Tore.

Beste Spielerin: Cindy Hartmann (SV Panitzsch/Borsdorf)

Beste Torhüterin: (Lok Team 94)

Beste Torschützin: Svenja Speer (Eintracht Schkeuditz – 7 Treffer)

Schönstes Tor: (SG Abus Dessau)

Alle Ergebnisse und Tabellen im Überblick (KLICK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.