E2-Jugend kämpft tapfer und zahlt trotzdem Lehrgeld – Spielbericht vom Leipziger Hallenmasters

Posted on Posted in E2-Jugend, Spielbericht

‚Großer Bahnhof‘ für die E II vom SV Panitzsch Borsdorf. Aufgrund einer überragenden Hinrunde 2018 / 2019 qualifizierte sich die Zweite der drei E Jugend Nachwuchsteams für das Leipziger Hallenmasters. Spielort war die frisch sanierte Egidius Braun Sportschule des DFB. 

Zweites Wochenende im Jahr 2019 – zweites Hallenturnier. Unbeeindruckt vom mäßigen Abschneiden am Sonntag der Vorwoche nahmen die Jungs von Enrico und Lars die Herausforderung an, sich mit den vermeintlich besten Teams ihrer Altersklasse aus Leipzig zu messen.

Bis auf Viktor und Willi waren ‚alle Mann an Board‘. Gespielt wurde jeweils 10 Minuten und mit einem Futsal Ball.

Folgende Jungs zogen sich die extra für dieses Turnier designten neongelben Shirts an:

Kilian (Tor)

Luis und Nico (Abwehr)

Luka Toni, Moritz und Elias (Mittelfeld)

Luca, Collin (Sturm)

Die Gegner wurden wie folgt zugelost:

FSV Großpösna I

SG MoGoNo I

SV Mölkau I

SV Lipsia Eutritzsch II

SG Lausen I

Vor allem gegen Mölkau hatte man noch eine Rechnung offen. Hier verlor man am letzten Spieltag durch eine 0:2 Auswärtsniederlage die sicher geglaubte Herbstmeisterschaft.

Aber der Reihe nach:

FSV Großpösna I 0:0

Das erste und insgesamt beste Spiel an diesem Vormittag. Es gab zwar wenig Torchancen auf beiden Seiten und die Teams neutralisieren sich am Mittelkreis, aber die Jungs fighteten um Ihr Leben und Kilian hielt, was es zu halten gab. Ein starker Auftritt und ein guter Start in‘s Turnier.

SG MoGoNo I 0:1

In diesem Spiel gab es den ersten ärgerlichen Moment des Turniers. Die Jungs von der Nordstrasse hätten nach einem Angriff eine Ecke bekommen müssen. Der Schiri ließ zur großen Verwunderung weiter spielen und MoGoNo erkonterte sich den 0:1 Endstand. Letztendlich lief man die verbliebenen vier Minuten erfolglos gegen Uhr und Gegner an.

SV Mölkau I 0:2

Die einzige Partie, in der man wirklich unterlegen war. Dabei hatten sich Team und Trainer genau für diese Begegnung so viel vorgenommen und wollten für Wiedergutmachung sorgen.

Aber wie auch schon auf dem Kleinfeld, so verlor man auch auf dem Parkett mit 0:2. Der spätere Turniersieger ließ keine Chance der Blau Gelben zu und knipste selber zwei Mal.

SV Lipsia Eutritzsch II 0:1

Leider fehlte auch hier die Durchschlagskraft nach vorne. Hinten stand man gut, nach vorne konnte man kaum Torchancen kreieren. Auch hier sollte der Unparteiische eine unglückliche Figur machen. Durch schlechte Kommunikation mit den Spielern kostete eine Freistosssituation über 60 Sekunden und raubten so kostbare Zeit.

Das Gegentor fiel 120 Sekunden vor Ende. Die größte Torchance hatte Luis 20 Sekunden vor der Schlusssirene, als er kurz nach der Mittellinie einfach mal drauf hielt und der Ball nur knapp über die Latte strich.

SG Lausen I 0:1

Auch im letzten Spiel war Fortuna verschwunden. Gegen den Gruppenzeiten war es wie in der vorangegangenen Spielen ein Duell auf Augenhöhe. Lediglich ein Fernschuss des Gegners wurde von Elias unglücklich abgefälscht, dass der Schuss als Bogenlampe hinter Kilian ins Tor fiel.

So blieb am Ende nur Rang 6. Ein insgesamt unglückliches Turnier für die PaBo Boys. Drei knappe und teilweise unverdiente 0:1 Niederlagen, zu viele Fehlpässe und Pech bei einigen Schiedsrichter Entscheidungen. Hier war heute deutlich mehr drin.

Trotzdem möchte niemand diesen Vormittag missen. Dabei sein war alles und es war eine Erfahrung, die jeden der Jungs weiterbringen wird.

Ein tolle Photostrecke vom Turnier finden Sie hier:

http://www.sportbuzzer.de/gallerie/6-lvz-sportbuzzer-cup-die-spiele-der-e-junioren-x9987/

Auch die LVZ wird in ihrer Montagsausgabe ausführlich berichten.

Schon am kommenden Sonntag geht es weiter. Beim ERGO Versicherungs Cup in Naunhof hängen die Trauben wahrscheinlich nicht so hoch.

Wir berichten an dieser Stelle auch von diesem Turnier.

(geschrieben von Lars Ziegenhorn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.