E II dreht unglaubliches Spiel und baut Siegesserie aus

Posted on Posted in E2-Jugend, Spielbericht

Mit einer überragenden zweiten Halbzeit in der Siegeswille, Teamgeist und ein famos aufspielender Luka Toni den Unterschied ausmachten, drehten die PaBoBoys einen 0:3 und 1:4 Rückstand und gewannen am Ende mit 5:4 in der Nachspielzeit.

Einen ‚heißen Tanz‘ versprachen unsere E II Kicker dem Gegner von Motor Gohlis Nord III. So wurde das Spiel sehr kurzfristig unter der Woche für den vergangenen Samstag abgesagt. Ob es nun Taktik war, um unsere E II aus dem Rhythmus zu bringen oder die Angst vor dem scheinbar übermächtigen und unschlagbaren Gegner von der der Parthe zu groß war ?! Wir wissen es nicht.

Folgende Jungs liefen zunächst für Blau Gelb auf:

Elias (Tor)
Luca
Luis
Luka Toni
Nico
Willi (Kapitän)

Auf der Bank nahmen Moritz, Collin, Viktor und Kilian Platz.

Die ‚Null‘ sollte auch heute wieder stehen, so die Devise. Daher wählte man als Taktik zunächst wieder die gegen Thekla erfolgreich praktizierte defensive Variante mit zwei Abwehspielern und Luis auf der Sechs.

Bei herbstlichen Wetter ging es zunächst sehr verhalten los. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit viel Mittelfeldgeplänkel. Beide Seiten wollten nicht viel riskieren.

So dauerte es bis zur 10. Minute, ehe die erste nennenswerte Chance des Spiels zu verzeichnen war. Luca konnte Willi gut in Szene setzen, dieser scheiterte aber 2x am Torwart von MoGoNo.
Bei der zweiten Aktion verletzte sich der Schlussmann, so dass es zur ersten längeren Spielunterbrechung kam.

Insgesamt wurde die erste 1/4 Stunde von Nicklichkeiten von beiden Seiten mit leichter Verletzungsfolge geprägt.

14. Minute: Freistoß durch Luka Toni, dieser wird zur Ecke geklärt. Diese sorgt für viel Unruhe im Gästestrafraum. Die erste Chance aus dem Gewühl hatte Luis auf dem Fuß, den Abpraller beförderte Nico aus 15m über den Kasten.

In der 17. Minute waren dann die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor dem Tor. Elias konnte den Ball mit einem super Reflex zur Ecke lenken.

Nach 20 Minuten dann die nächste Grosschance für MoGoNo. Leon Herziger, Torschützenkönig bei den Gästen setzen am 9m Punkt zum Fallrückzieher an und traf den Ball optimal und wieder konnte Elias mit einer überragenden Parade den Rückstand verhindern.

Die anschließende Ecke konnten die Gäste dann nutzen und trafen per Kopfball zum 0:1.
Auch der nächste Konter der Rivalen aus Gohlis saß. Die heimische Abwehr konnte den ersten Ball noch klären, der Abpraller als Fernschuss aus rund 15m traf in‘s Schwarze. 0:2 !

Luka Toni versuchte es noch mal allein über rechts und konnte sich bis zur Strafraumgrenze gut durchsetzen, scheiterte aber anschließend am Torwart.
In der 3minütigen Nachspielzeit hatte Willi noch mal eine Chance – aber auch diese verpuffte ohne Erfolg.

Halbzeitfazit: MoGoNo war in den wichtigen Momenten den entscheidenden Tick besser. Der Tabellenführer hatte kaum Zugriff auf‘s Spiel und so gingen die Gegner verdient mit 0:2 in die Halbzeit. Der vor dem Spiel geplante Torwartwechsel von Elias zu Kilian ging über die Bühne. Auf weitere Wechsel wurde zunächst verzichtet.

Was mit Wiederanpfiff in Halbzeit Zwei passierte, geht in die Geschichtsbücher des E II Nachwuchses des SV Panitzsch Borsdorf ein.

Zunächst hatte Willi die erste Chance zum Anschlusstreffer auf dem Schlappen.
Der direkte Konter brachte dann die eiskalte Dusche und es stand 0:3.

In der 29. Minute nahm Luka Toni sein Herz in die Hand, schnappte sich den Ball auf Höhe der Mittellinie, startete ein Solo durch die gesamte gegnerische Abwehr und schob den Ball souverän in‘s lange Linke Eck.

Ging hier tatsächlich noch was ?!

Die Jungs von der Nordstrasse machten weiter Druck. Noch in der gleichen Minute die nächste Grosschance für Blau Gelb. Aus dem Gewühl heraus rollte der Ball nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

Genau in diese Drangphase der Hausherren setzte der Gegner den nächsten Nadelstich und traf zum 1:4 in der 31. Minute.

Sollte es heute tatsächlich die erste Niederlage geben ?! Es ging weiter auf und ab. Bis zu diesem Zeitpunkt trug der Sieger der Duelle die Rückennummer 99 und stand im Tor der Gäste.

Doch dann kamen die unglaublichen 17 Minuten von Borsdorf. 33. Minute – der Druck der PaBoBoys war zu groß. Willi schoss seinen Gegenspieler an und der Ball trudelte über die Linie. 2:4

34. Minute wieder Willi – wieder um Zentimeter am Tor vorbei.

Nach 40 Minuten war dann Schluss für den Stürmer. Völlig ausgelaugt musste er für Collin weichen. Diese fügte sich gut ein und zog einen Fernschuss nur wenige Zentimeter über den Kasten.

Drei Minuten vor Schluss machte er es besser und traf nach Vorarbeit von Luka Toni zum 3:4 Anschlusstreffer.
Jetzt vibrierte der Boden in Borsdorf – vom REWE bis in die Dreieckssiedlung. Hier wollte eine Mannschaft das Unmögliche möglich machen.

Und es ging weiter. Wieder war es Luka Toni, der aus der Abwehr den Ball bis vor des Gegners Strafraum dribbelte und hier noch den Blick für den freien Luca hatte. Das war der Ausgleich. Überragend, Jungs ‼️

Wer jetzt glaubte, der Hunger des E II Nachwuchs sei gestillt, der sollte sich irren.

Die Jungs kannten nur ein Ziel und eine Richtung. Und so wurde auch der Fünfte Treffer vom überragenden Luka Toni vorbereitet und wieder war es Luca, der die Nerven behielt und zum 5:4 Siegtreffer in der ersten Minute der Nachspielzeit traf.

Jetzt gab es kein Halten mehr. Hier flippten jetzt alle aus. Was für ein Spiel. Was für ein Fight. Hier gehen selbst dem Autor die Superlative aus.

Und es war noch nicht Schluss. MoGoNo warf jetzt alles nach vorne. Immer wieder warfen sich die Parthe Kicker tapfer dazwischen und klärten die Bälle. Auch Kilian stand seinen Mann und ließ im Strafraum nichts mehr anbrennen.

Nach vier Minuten Nachspielzeit pfiff der souverän leitende Unparteiische endlich ab. Jetzt brachen alle Dämme. Tränen der Freude und des Stolzes flossen. Eltern, Betreuer, Glücksbringer in Form von Mensch und Tier, sowie Spieler lagen sich glücklich in den Armen. So ein toller Fußballabend wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Diese zweite Halbzeit war Werbung für den Nachwuchsfussball. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe mit einem phantastischen Spiel.

Jungs, wir sind alle mega stolz auf Euch. Niemals aufgeben, glaubt an Euch. Ihr steht zurecht auf Platz 1 ‼️

Jetzt kommt es am 11.11. zum Endspiel gegen Mölkau. Bis dahin heißt es aber feiern und freuen und Herbstferien genießen.
Ein Vorbericht zum Endspiel um den Staffelsieg folgt entsprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.