D-E-R-B-Y-S-I-E-G-E-R !!!

Posted on Posted in A-Jugend, Spielbericht

Das mit Spannung erwartete Ortsderby in der A-Jugend Landesklasse Nord hielt seinen “Vorschusslorbeeren” stand und die zahlreich erschienen Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.PaBo in absoluter Topbesetzung empfing auf heimischen Grün den Zweitplatzierten der SG Taucha 99.

Und von der ersten Minute an hatte man eigentlich das Gefühl – in diesem Spiel konnte es nur einen Sieger geben. Die PaBo-Jungs zeigten genau diese Mentalität mit der man solch ein Derby angehen muss. Die Zweikämpfe wurden hart, aber fair (über 90 Minuten keine einzige gelbe Karte) geführt Durch hohe Laufbereitschaft und permanentes Anlaufen überforderte man die zumindest im ersten Spielabschnitt unsicher wirkende Hintermannschaft der SG. Man zwang sie somit zu Fehlern und deren Aufbauspiel wurde im Keim erstickt. Offensiv war es einfach super anzuschauen was der PaBo-Nachwuchs anbot, der Ball lief und schon früh hatte man Möglichkeiten.

Nach einer Viertelstunde wurde Tim Fröhlich im Strafraum unsanft zu Fall gebracht und den fälligen Elfmeter verwandelte Felix Tiffe sehr sicher zum 1:0. Anstoß für Taucha und sofort wurde seitens des Gastgeber wieder attackiert, schnelle Balleroberung – Pass in die Tiefe – Paul Würker auf und davon und wird per Foul vom Torhüter gestoppt. Und es kam nur eine Minute nach dem ersten Elfmeter, gleich noch einen hinterher! Jedoch völlig zurecht – Felix Tiffe schnappte sich wieder den Ball und blieb eiskalt. 2:0 – nach 17 Minuten – was für ein Auftakt.

Kleiner Wermutstropfen – mit dem ersten ordentlichen Angriff verkürzte Taucha in der 20. Minute auf 2:1. Wer jetzt dachte, die Gäste sind wieder im Spiel – Pustekuchen! Durch ein unnötiges Foul im Mittelfeld dezimierte man sich bereits nach 31 Minuten selbst, zumal die erste gelbe Karte noch unnötiger war (Schiedsrichterbeleidigung). Egal – war nicht unsere Sache – wir beschränkten uns aufs Fußballspielen und drückten ab jetzt gehörig auf das 3:1. Lorenz Sitte vergab völlig freistehend aus 5 Metern, Justin Stelzner traf nur das Außennetz und das ein oder andere Mal parierte Leo Saewe im Tor der Tauchaer, wie bereits im Hinspiel, richtig stark.

Aber in der 39. Minute war auch er machtlos, Tim Fröhlich mit einem herrlichem Pass auf unseren Capitano Julian Stelzner, der nicht lange fackelte und mit geringer Hilfe des linken Innenpfosten das erlösende 3:1 schoss. Fazit zur Pause: PaBo spielte, die mit Abstand beste erste Halbzeit der Saison und führte hochverdient gegen bis dahin schwache Tauchaer.

Ab der zweiten Halbzeit schaltete PaBo mit dem relativ sicheren Vorsprung im Rücken ein wenig zurück. Paul Würker musste zwar gleich nach Wiederbeginn das 4:1 erzielen, doch er traf aus weiter Entfernung das leere Tor nicht. Danach war es größtenteils Ergebnisverwaltung. Taucha kam hier und da ebenfalls zu Kontersituationen, wenn hier der Anschlusstreffer gelungen wäre, hätte das Spiel sicher nochmal eine andere Note bekommen. Doch dem Unvermögen und den stets wachen PaBo-Hüter Florian Kollarczyk sei Dank, dass es nicht dazu kam.

Es gibt Dinge im Fußball, die passieren einem sicher nur einmal in einer langen Karriere. Unser Stürmer und sonst treffsichere Paul Würker kann nun einen Haken daran machen. Nach perfekter Hereingabe, schaffte er es am langen Pfosten den Ball eigentlich auf der Linie, gefühlte 5 Meter über das Tor hinweg – nach Plösitz zu schießen – manch einer würde sagen – “Was für eine Farce”! Sei es drum – wir nahmen es mit einem Lächeln auf.

Taucha fiel immer und immer wieder durch überhartes Einsteigen auf, sammelte fleißig Karten und zu allem Überfluss gab es noch in der 94. Minute den zweiten Platzverweis (inkl. Sonderbericht).

Nach dem Abpfiff wurde ausgelassen gefeiert, der Sprung auf Platz zwei ist gelungen und nun heißt es diesen bis zum Ende der Saison zu verteidigen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *