2.Herren gewinnen 2:1 gegen Wiederitzsch II

Posted on Posted in 2. Herren, Allgemein, Mannschaften, Spielbericht

Trotz Arbeitsstress und Zeitdruck muss heute mal wieder ein Spielbericht sein. Nicht weil wir gewonnen haben, sondern weil die Umstände dieses Sieges so aussergewöhnlich waren.

Mit 2:1 besiegt die 2.Herrenmannschaft den SV Eintracht Wiederitzsch II und holte verdient drei nicht für möglich gehaltene Punkte. Aber der Reihe nach….

Unter der Woche spielten sich in den einschlägigen WhatsApp-Gruppen der 2.Herrenmannschaft teilweise dramatische Szenen ab. Zu erwarteten Absagen von Spielern , kamen nicht erwartete Absagen, komplett überraschende Absagen und einfach nur Absagen. So standen am Donnerstag 7 Spieler zur Verfügung und nun wollten auch Teile der verbliebenen Spieler…absagen. Und zwar das ganze Spiel, weil es in diesem Moment tatsächlich nicht lösbar erschien eine Truppe von 11 Mann auf den Platz zu zaubern.

Doch bis Sonntag wurde durch den Trainer und seine Unterstützer gefragt, gebettelt und gebarmt. Und so geschah am Sonntag das Wunder, dass tatsächlich 14 Spieler auf der Liste standen. Im Zuge seiner Spielvorbereitung errechnete Trainer Henne einen Altersdurchschnitt von fast 35 Jahren und als man so in der Kabine saß war dieser augenscheinlich eigentlich noch höher. Grau war das neue Blond….und das Knacken in der Kabine kam diesmal wohl nicht nur von den in die Jahre gekommenen Umkleidebänken.

Bis auf Tony, Moppe, Martin, Kay und Marcel waren alle Spieler älter als 30, teilweise konnten sich einige Spieler nur noch schwer an den 30.Geburtstag erinnern. Hinzu kam, dass Martin eigentlich ins Bett gehörte, Kay sein 1.Comeback nach gefühlten 2 Jahren gab und Schnitte sein 10.Comeback.

Was man aber spürte war eine Mischung aus Lockerheit und Willen die am Ende mehr bewegen sollte, als die müden Knochen verhindern konnten. Die Ansprache von Henne war kurz und deutlich und so ging es nach einer dosierten Erwärmung ins Spiel. Von Beginn an waren alle Spieler motiviert und aufmerksam. Mit langen Bällen auf unseren neuen Stürmer Pö wurde die Abwehr des Gegners immer wieder in Bewegung gebracht und damit wurde Wiederitzsch derart beschäftigt, dass nach vorn für sie nicht viel lief. Mit dem schönsten Angriff des ganzen Spiels fiel dann das 1:0 für uns. Harry, der ein richtig starkes Spiel machte, passte aus zentraler Position auf den schnellen Marcel nach aussen, der setzte sich zur Grundlinie durch und passte nach innen, wo der durchlaufende Harry vollkommen frei ins Tor traf ( 9.Minute ) Auch nach der Führung für uns kam nicht viel von Wiederitzsch und wenn doch war die Abwehr um Frosti da und klärte ohne das es eine große Torchance für den Gegner gab. In der 45.Minute gab es nach einem Foul an Schnitte Freitstoss aus gut 18 Meter vom rechten Strafraumeck. Jan nahm sich den Ball und brachte selbigen hoch und wuchtig Richtung Tor. Dort fiel der Ball, obwohl Ostern schon vorbei ist, wie ein Ei über den großen Torwart ins Netz. Das war das 2:0 und so ging man mit einer tollen Führung in die Halbzeit.

Wer nach dem Wiederanpfiff das große Anrennen der Wiederitzscher erwartet hatte, sah sich getäuscht. Man probierte mehr aber war bis auf einen Pfostenschuss nicht wirklich gefährlich. Die vielen langen Bälle wurde immer wieder sicher durch den gut mitspielenden Moppe aufgenommen. So war es nur ein Flipperball im Mittelfeld, durch den plötzlich der schnelle Stürmer der Wiederitzscher allein auf unser Tor zulaufen konnte und zum 2:1 verkürzte ( 55.Minute ). Aber danach lagen die besseren Chancen wieder bei uns, Jan und Schnitte hatten jeweils das 3:1 auf dem Fuß, doch so hieß es bis zum Ende kämpfen. Aber richtig gefährlich wurde es bis zum Schluss nicht und so stand schließlich der verdiente Sieg fest.

Fazit: Kampfspiel einer Mannschaft die so bestenfalls zu einem Abschiedsspiel von Henne jemals wieder zusammen kommen könnte. Das am Ende die 3 Punkte in PaBo blieben sagt viel über die 14 Kämpfer aus, aber noch viel wichtiger ist, dass schon zum nächsten Spiel die Jungen wieder da sind und dann mit einem Altersdurchschnitt von weit unter 30 gespielt werden kann. Denn sowas wie gestern sollte die Ausnahme sein, auch wenn es eine erfolgreiche Ausnahme war.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *