Wichtiger Auswärtssieg in Wahren!

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

PaBo kehrt mit drei Punkten im Gepäck aus der Eiskammer in Wahren zurück. Durch einen souveränen und mannschaftsgeschlossenen Auftritt verdiente sich die Wedemann-Elf den Auswärtssieg.Mit Thomas Müller und Torsten Schönfeld fehlten zwei sehr wichtige und erfahrene Spieler, trotzdessen hatte der Trainer beinahe die Qual der Wahl – bei 5 Auswechselspielern. Erneut standen drei Akteure aus der A-Jugend in der Startelf und im weiteren Verlaufe kam mit Hannes Schröck noch ein Vierter dazu. Diese Tatsache zeigt eindrucksvoll, das unser Trainerduo den jungen Spielern vertraut und sie geben dieses durch gute Leistungen auf dem Platz auch Woche für Woche zurück.

Nun aber zum Spiel – auf dem tiefgefrorenen Platz 2 vom TSV Wahren nahm der Gast aus Panitzsch die ungewohnten äußeren Bedingungen sofort und war perfekt darauf eingestellt. Ohne viel “Schnick-Schnack” wurde der Ball in der eigenen Hälfte konsequent geklärt. In der Offensive setzte man die sehr unsicher wirkende Hintermannschaft der Heimelf gut unter Druck. Perfekt in den Matchplan passte der frühe Führungstreffer in der 14. Minute. Zunächst setzte sich Sebastian Rau super durch und scheiterte am Torwart, der Ball sprang in Richtung 11-Meterpunkt zurück, wo Tom Schneider direkt abnahm und sein Team in Führung brachte.

Auch danach PaBo mit den nennenswerteren Offensivaktionen, Steve Kühn scheitert im 1 gegen 1 am Torwart. Defensiv arbeitete die Mannschaft, bis auf ein paar Ausnahmen, hervorragend gegen den Ball und ließ kaum gefährliche Aktionen vor dem eigenen Tor zu.

Nach der Pause kam Wahren mit ein wenig mehr Schwung aus den Startlöchern. Diese kurze Druckphase überstand PaBo und hatte Kontermöglichkeiten – vorerst sollte ein weiterer Treffer nicht fallen. Dies war erneut Tom Schneider in der 74. Minute vorbehalten – zuvor setzte sich Tim Fröhlich super durch und ähnlich wie bei seinem ersten Treffer, traf er zentral aus 10 Metern. Zwei Schneider Tore – das gab es auch noch nie! (@Admin bitte in die Vereinschronik mit aufnehmen 😀 ).

Die letzte Viertelstunde spielte PaBo das Spiel souverän runter. Die Gastgeber haderten, eigentlich über die komplette Spielzeit, immer wieder mit den Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns – doch dies sollte die Mannschaft von PaBo nicht stören – denn heute zeigte die Wedemann-Elf eine tadellose Leistung, weil man sich zu 100 % auf Fußball konzentrierte und die Nebenschauplätze völlig außer Acht lies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.