E2-Jugend verliert letztes Heimspiel gegen TuS Leutzsch 1990 I

Posted on Posted in E2-Jugend, E3-Jugend, Spielbericht

Ein Spiegelbild der gesamten Hinrunde lieferten die E II Kicker im letzten Heimspiel vor der Winterpause ab.


Über weite Strecken gut gespielt, mindestens eine Halbzeit auf Augenhöhe des Gegners gewesen, nie aufgehört zu kämpfen und am Ende 2-3 Tore zu hoch verloren lautet das Resümee des Trainerteams, welche folgende Aufstellung in‘s Rennen schickte:

Kilian (Tor)
Luis
Viktor (Kapitän)
Anton
Milo
Luci
Collin (Reserve)
Moritz (Reserve)

Bereits vor Spielbeginn fügte der Unparteiische für ein weiteres Kapitel ‚Kuriositäten in der E Jugend‘ hinzu. So bestand er dieses Mal darauf, dass mindestens drei (!!) Ordner anwesend sein müssen. Bei zwei anwesenden weiblichen Elternteilen natürlich eine große Herausforderung.

Kümmern wir uns lieber um das Sportliche:

Von Beginn an herrschten winterliche Bedingungen. Der Platz war leicht gefroren und es schneite. Schwierig für beide Teams.

Das Heimteam schien damit zu Beginn der Partie besser klar zu kommen. Bereits nach 5 Minuten knipste Anton nach toller Vorarbeit von Milo zum 1:0.

Der Jubel war gerade verstummt, da fiel bereits im Gegenzug das 1:1.

Weitere drei Minuten später hätte man Videobeweis den gebrauchen können. Kilian rutschte bei den oben genannten schwierigen Bedingungen der Ball durch die Beine, konnte ihn aber noch rechtzeitig fest halten, bevor er die Torlinie im vollen Umfang überqueren konnte. Glück gehabt.

In der 12. Minute war es dann doch soweit. 1:2 für die Jungs aus dem Leutzscher Holz.

Es war jetzt ein Spiel auf Augenhöhe. In der 15. Minute erzielte Milo nach Ecke das 2:2. Warum der Schiri den Treffer allerdings nicht gab, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben.

Nach 18 Minuten fiel dann doch der viel umjubelte Ausgleichstreffer zum 2:2. Wieder war es Milo und der Treffer zählte diesmal.

Zwei Minuten vor dem Halbzeit dann die Hausherren die Riesenchance zur Führung. Anton schlug den Ball nach toller Vorarbeit scharf In den Strafraum, Viktor rutschte am langen Pfosten nur knapp am Leder vorbei. Mit drei Schuhgrößen mehr, hätte er den Ball wohl noch erwischt. Schade.

Halbzeit. Ein gerechtes Remis. Die Jungs von der Parthe boten einen tollen Kampf und zeigten sich auf Augenhöhe mit den zwei Köpfe größeren Gegner.

Mit Wiederanpfiff wurden Blau Gelben dann eiskalt erwischt. Per Doppelschlag traf der Gegner in den Minuten 27 & 28 und zogen auf 2:4 davon.

Jetzt bündelten die PaBo Boys noch mal alle Kräfte und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Belohnt wurden sie in der 33. Minute, als sich Anton erneut gut durchsetzen konnte und die Murmel locker am heraus stürmenden Torwart vorbei zum 3:4 einschob.

Bis zehn Minuten vor Ende konnte das Ergebnis gehalten werden. Erst jetzt schwanden die Kräfte zusehends und man kassierte noch vier weitere Gegentore.

So stand es am Ende des Spiels in der Höhe unverdient 3:8.

Parallel fand noch das letzte Spiel der E III statt. Die Jungs verloren gegen Spitzenreiter Victoria Leipzig mit 12:1.

Damit verabschieden sich die E II und E III Kicker in die verdiente Winterpause. Weiter geht es am 07. Januar 2018 mit dem ‚Roland Cup‘ in Belgern.

Alle Jungs und Trainer bedanken sich für die tolle Unterstützung von Eltern, Geschwister, Oma’s & Opa’s, dem Verein und den Sponsoren und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in‘s neue Jahr.

(geschrieben von Lars Ziegenhorn)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *