E2-Jugend mit Niederlage

Posted on Posted in E2-Jugend, E3-Jugend, Spielbericht

Bei Temperaturen nahe der Frostgrenze mussten sich die Jungs etwas länger erwärmen, als geplant. Der Schiedsrichter war zum Anpfiff noch nicht im Stadion. Als er dann mit knapp 20 Minuten Verspätung den Platz betrat, monierte er beide Torwarttrikots. Nun hieß erneut warten, bis die gewünschten Leibchen zur Verfügung standen.

Nach knapp 30 Minuten Verspätung ging es endlich los.

Folgende Mannschaft ging für SV PaBo an den Start:

Collin Seidel (Tor)
Luis
Elias Münchow
Collin Schmidt (Kapitän)
Milo
Willi
Domenik (Auswechselspieler)

Tief in die Motivationkiste griff das Trainerteam bei der Kabinenansprache. So wurde die aktuelle Tabelle einfach mal umgedreht aufgehangen und die Spielaufstellung für das Spiel im ungewohnten 3-2-0-0 präsentiert. Das Motto des Spieltags lautete: Spaß haben und das Spiel des Gegners zerstören.

Rein in die Partie:

Wie erwartet standen die Jungs von der Parthe gleich von Beginn an unter Druck.
Torwart Collin Seidel hielt was zu halten war, die vielbeinige Abwehr versuchte immer einen Schritt schneller zu sein, als der Gastgeber und das Aluminium stand ebenfalls mehrfach hilfreich zur Seite.

So dauerte es immerhin bis zur 10 Minute ehe das 1:0 für die Hausherren fiel. Auch der nachfolgende Anstoss konnte sofort abgefangen werden und es stand innerhalb von nur 40 Sekunden 2:0.

Es gab kaum Entlastungsangriffe durch die PaBo Boys. Nach 14 Minuten stand es verdient 3:0 und zwei Minuten vor Halbzeitpfiff fiel noch das 4:0.

Fazit: trotz Rückstand ein gutes Spiel. Die Taktik ging über weite Strecken auf. Schnell ein warmer Tee, kurz schütteln und weiter ging‘s.

Diesmal hielt das Abwehrbollwerk nur vier Minuten und es stand 5:0. Die Angst vor einer echten Packung schien die Jungs zu diesem Zeitpunkt zu lähmen und so ließ man den Gegner in den darauf folgenden fünf Minuten auf 9:0 davon ziehen.

Erst in Minute 40 dann wieder ein sehenswerter Angriff der Parthe Kicker. Collin Schmidt vergab vor dem Kasten. Auf einmal entwickelte sich aber ein Spiel auf Augenhöhe und der blau gelbe Nachwuchs zeigte, dass er streckenweise auf diesem Niveau mithalten kann.

Domenik belohnte das Team, als er in der 43. Minute den heraus eilenden Keeper der Hausherren umspielte und aus rund 15m in‘s leere Tor traf.

In der Folgezeit erspielte man sich weitere Chancen, konnte diese aber aufgrund fehlender Konsequenz vor dem Tor nicht nutzen.

So fiel kurz vor dem Schlusspfiff doch noch das 10‘te Tor für die Spielvereinigung und so hieß es nach 50 Minuten 10:1.

So komisch es klingen mag. Enttäuscht war an diesem Samstagvormittag im PaBo Lager niemand. Im Gegenteil. Das Team setzte alle taktischen Hinweise mit Bravur um und bot dem Spitzenreiter über die gesamte Spielzeit einen tollen Fight. So konnte auch der haushohen Niederlagen doch noch etwas positives abgewonnen werden.

Zum Abschluss der Hinrunde treffen die E II Kicker am kommenden Samstag um 09:00 Uhr im Heimspiel auf die TUS Leutzsch.

Kurzer Nachsatz zum parallel statt gefundenen Heimspiel der E III gegen SG Leipziger Verkehrsbetriebe. Nach einem zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand endete die Partie 4:4. Tore für die SV Panitzsch Borsdorf schossen Nico, Narvik und 2x Leni.

Auch hier steht am kommenden Wochenende das letzte Spiel der Hinserie. Hier tritt der Tabellenfünfte um 10:30 Uhr beim Spitzenreiter SV Victoria Leipzig I an.

Beide Teams wünschen allen Lesern einen schönen ersten Advent.

(geschrieben von Lars Ziegenhorn)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *