Unnötige Niederlage beim Tabellenführer – 2.Herren verlieren 1:4

Posted on Posted in 2. Herren, Herren, Mannschaften, Spielbericht

Mit einer 1:4 Niederlage beim Tabellenführer LFC kehrte am Sonntag die 2.Herrenmannschaft nach Panitzsch/Borsdorf zurück. So klar das Ergebnis aussieht, so unglücklich war aber die Niederlage. Und wenn der Fussballgott in Panitzsch/Borsdorf wohnen würde, wäre vielleicht sogar ein Punkt drin gewesen. Aber da es ja wohl den Fussballgott nicht gibt, steht am Ende eine Niederlage an der nur die beteiligten 13 Spieler von Pa/Bo Schuld tragen.

Da unsere beiden Trainer verhindert waren, übernahm dankenswerter Weise “Schnitte” die Leitung und seine Ansprache war klar und deutlich und mit einer etwas defensiveren Ausrichtung als die letzten Spiele wollten wir die erwarteten Angriffe des LFC besser auffangen können.

Das klappte von Anfang an perfekt und man hatte das Gefühl mit dem viel „tieferen“ Stehen, war es gerade für die Abwehr um ein Vielfaches leichter die Angriffsbemühungen der Gastgeber zu verteidigen. Wenn dann doch mal ein Ball aufs Tor kam, war Moppe sicher zur Stelle. Nach vorn setzen wir immer wieder schnelle Angriffe ab und waren dabei gefährlicher als der Tabellenführer. Leider fehlte in diesen Momenten der entscheidende Torabschluss. In der 33.Minute dann aber ein unnötiger Ballverlust an der Mittellinie und die Gastgeber spielten schnell über unsere nun offene linke Seite. Per Doppelpass und Rückpass wurde unsere in dieser Situation unsortierte Abwehr ausgespielt und so stand es 0:1. Sehr ärgerlich, denn in dieser Phase absolut unverdient. Wir spielten aber weiter unser Spiel und hatten vor der Pause auch noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Aber leider blieb es beim Rückstand und auch nach der Pause hatten wir die Chancen zum Ausgleich aber der LFC traf. Eine sauber geklärte Situation im Strafraum bewertete der sonst sehr gute Schiedsrichter als Foulspiel. Das 0:2 in der 56.Minute war der Knackpunkt. Nun waren wir ein paar Minuten ungeordnet und die Gastgeber nutzen diese mit einem Doppelschlag zur unverdienten 4:0 Führung ( 58.Minute und 59.Minute ). Innerhalb von 4 Minuten hatten wir damit das Spiel komplett aus der Hand gegeben. Sehr ärgerlich und absolut nicht das Spiegelbild des bisherigen Spiels. Jetzt sammelten wir uns aber wieder und hielten wieder besser dagegen. So passt es ins Bild dieses Spiels, dass Lennard in der 80.Minute durch gutes Nachsetzen den Schlusspunkt zum 1:4 setzte.

Fazit: Hätte, wäre, wenn…..kann man am Ende alles vergessen. Wer dabei war, weiss wie unglücklich diese Niederlage war. Gegen einen guten Gegner sehr gut dagegen gehalten und dann leider in 4 Minuten das Spiel verschenkt. Trotzdem eine gute Leistung von allen Beteiligten. Darauf lässt sich aufbauen. Nach der Spielpause am Wochenende steht dann das nächste Spiel gegen Schkeuditz II an.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *