Punkt verschenkt – 2.Herren verlieren in Wiederitzsch

Posted on Posted in 2. Herren, Herren, Mannschaften, Spielbericht

Mit einer 1:4 Niederlage bei Eintracht Wiederitzsch II holte die zweite Herrenmannschaft am Sonntag zwar keine Punkte, zeigte aber vor allem in der zweiten Halbzeit Moral und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Das mag bei einem solchen Ergebnis absurd klingen, aber jeder der schon einmal auf einem Platz gestanden hat kennt diese Spiele, wo das Ergebnis überhaupt nicht wirklich zum Spiel passen will.

Bei wunderschön Frühherbstwetter trafen sich alle Übriggebliebenen der zweiten Mannschaft in Wiederitzsch. Angekündigte Absagen und kurzfristige Ausfälle machten zwei Comebacks nötig, die so zu diesem Zeitpunkt nicht geplant waren. Um die Auswechselbank nicht nur mit Trainerteam, Getränken und Präsentkörben zu füllen, waren Trainer Henne und Co-Trainer Tobi in Spielkleidung in Doppelfunktion. Als 12. und 13. Mann war aufgrund der bekannten Verletzung einiger Spieler der Startelf klar, dass beide auf jeden Fall zu ihrer ungeplanten Rückkehr auf den Platz kommen würden. Das machten Beide, um es vorweg zu nehmen, nach ihren jeweiligen Einwechslungen richtig gut. Dies schreibt der Autor nicht mit dem Hintergedanken einer zukünftigen Startelfplatzsicherung, sondern mit der Ehrlichkeit eines Ü40-Spielers.

Die ersten 25 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und spielten richtig guten Fussball. Es wurden klare Pässe gespielt und die Zweikämpfe wurde gewonnen. Leider stand es nach 25 Minuten trotzdem nur 1:1. Den unglücklichen Rückstand in der 12.Minute konnte Tom in der 25.Minute nach tollem Pass von Max T. gekonnt ausgleichen. Leider kam dann eine Phase in der bei uns alles schief lief und beim Gegner auf einmal vieles klappte was vorher noch unmöglich erschien. Hinzu kam eine großzügige Auslegung der Abseitsregel durch den Schiedsrichter. Sensible Nachfragen beim Referee nach seiner Interpretation der Abseitsregel wurden abschlägig beschieden und so traf der Gegner bis zur Halbzeit dreimal und wir lagen 1:4 zur Pause hinten. Ähnlich wie letzte Woche gegen Roter Stern wusste keiner so recht wieso wir wieder in Rückstand waren. Doch nun kam im Gegensatz zur letzten Woche die Reaktion der Mannschaft. Die zweite Halbzeit hatten wir das Spiel in Griff und einige große Chancen, bei denen sich die Angreifer leider immer für die zweitbeste Variante entschieden. Zudem wurde ein regelgerechtes Tor von Ritsch aberkannt. Leider griff in dieser Situation der Videoschiedsrichter nicht zu unseren Gunsten ein. Wahrscheinlich schaute der im Moment lieber Formel 1 oder richtigen Fussball. So blieb trotz einer starken zweiten Halbzeit bei der 1:4 Niederlage.

Fazit: Starker Beginn, dann leider total blöde Gegentore und der klare Rückstand zur Pause. Mit den guten ersten 25 Minuten und der starken zweiten Halbzeit hätten wir bei Ausnutzung unser Chancen und dem aberkannten Treffer einen Punkt verdient gehabt. Es bleibt zu hoffen, dass die vielen Angeschlagenen bis zum Samstag wieder fit werden und wir uns dann endlich wieder belohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.