PaboNEWS

Interview mit René Reinicke!

Posted on Posted in Allgemein, PaBo News

René Reinicke ist momentan in aller Munde. Seit seinem Tor gegen den Regionalligisten Lok Leipzig hat René einen Legenden Status im Dorf. Nun stellte er sich unseren Fragen.

RR10

Hallo René,
Wir gratulieren dir in erster Linie zum guten Saisonstart mit der 1.Mannschaft, 3 Siege aus 4 Spielen können sich sehen lassen. Lass die Leser etwas daran teilhaben, wie die Stimmung im Team ist.
Antwort:
Hallo liebe Leser,
mit 9 von möglichen 12 Punkten sind wir gut aus den Startlöchern gekommen. Die Niederlage bei Olympia war schmerzhaft, aber ist für uns abgehakt.
Die Stimmung ist überragend, das Trainerteam setzt im Training immer wieder neue Reizpunkte und lässt Jung und Alt zusammenwachsen. Wir haben in den nächsten Spielen viel vor!

Frage: Gewissermaßen bist du seit letztem Mittwoch eine Art Kultfigur für den Verein. Dir ist es gelungen ein Tor gegen den Regionalligsten Lok Leipzig zu erzielen. Beschreib uns doch mal den Moment des Tores.
Antwort:
Es war kurz nach dem 0:9. Ich hatte Blickkontakt mit Tim Fröhlich, er schickte mich dann auf die Reise. Der Abwehrspieler verlängerte den Ball unglücklich und der Torhüter zögerte beim Herauslaufen, diese Chance wollte ich mir nicht nehmen lassen. Mit viel Risiko hab ich den Ball genommen, entweder Parthe oder Tor war dann meine Devise. Was darauf folgte war eine Jubeltraube und ein Torjubel den man ins Dorf hinein hörte. Ein geiles Gefühl.

Frage: Wie war es die Tage nach dem Spiel? Kannst du noch unerkannt in den Supermarkt gehen? Oder stehen die Leute nun mit Autogrammwünschen Schlange?
Antwort:
Es waren natürlich sehr bewegende für mich Tage. Jeder der mich kennt, kam auf mich zu und gratulierte mir zum Tor. Auf dem Parthenfest am letzten Wochenende habe ich gefühlte 100 mal die Szenen zum Tor beschreiben müssen. Doch es kam auch zu unschönen Szenen, da meine geliebten Fussballschuhe seitdem verschwunden sind. Wenn jemand Hinweise, meldet sich bitte bei mir.

Frage: Kommen wir zurück in den Liga Alltag. Am Wochenende geht es zum Spitzenreiter der Stadtklasse. Welche Chancen rechnet ihr euch da aus?
Antwort:
Die SpVgg Leipzig ist mit 10 Punkten perfekt in die Saison gestartet. Dazu kommt, dass sie sehr Heimstark sind und uns alles abverlangen werden. Wir müssen versuchen unser Potential auszuschöpfen und unsere vorhandene Stärke über 90 Minuten auf den Platz bringen. Wenn uns das gelingt brauchen wir uns hinter keiner Mannschaft der Liga verstecken.

Frage: Im letzten Spiel hat dich Trainer Thomas Wedemann in der Innenverteidigung aufgeboten, obwohl du die Vorbereitung eher in der Offensive zu finden warst. War dies überraschend für dich und wo fühlst du dich denn wohler?
Antwort:
Das letzte Wort hat nunmal der Trainer. Natürlich fühle ich mich offensiv wohler und sehe da auch meine stärken, doch für die Mannschaft muss man seine eigenen Interessen auch mal hintenanstellen.

Frage: Welche Ziele hast du dir persönlich gesteckt und was möchtest du mit der Mannschaft erreichen?
Antwort:
Persönlich möchte ich verletzungsfrei bleiben und ein Teil dieses Teams sein, welches sich über die Saison weiterentwickeln wird. Unser klares Ziel, welches wir intern uns gesetzt haben, wollen wir gemeinsam erreichen. Mit den 3 Siegen sind wir da auf einem guten Weg.

Frage: Gehen wir mal weg von unserem geliebten „Dorfverein“. René nun mal Hand auf’s Herz, wie lebt es sich treuer Fan des Hamburger Sportverein zusein?
Antwort:
Das heißt durch Höhen und Tiefen zu gehen. Zuletzt waren es doch viele Tiefen, welche die Jungs in der Kabine natürlich auch mit vielen kleinen Provokationen genießen. Ich erinnere mich da an eine ausgedruckte „rote Laterne“ über meinem Platz. Man kann als Fan nur hoffen, dass der Verein in ruhigere Zeiten einbiegt und in der Zukunft das gesicherte Mittelfeld einnimmt. Das Wort Europa, davon träumt man natürlich immer in Hamburg.

Und zu guter Letzt auch für dich einige obligatorische „schnelle Fragen“!

Frage: Chemie oder Lok?
Antwort: Beide gehören zu Leipzig!

Frage: Bratwurst oder Dosenbier?
Antwort: Bratwurst

Frage: Hast du vor Spielen ein bestimmtes Ritual?
Antowort: Ich habe keins.

Frage: Heiko Westermann oder Mats Hummels ?
Antwort: HW4

Frage: Wer ist dein fußballerisches Vorbild?
Antwort: Antoine Griezmann

Frage: Was ist deine bisher schönste Fußball-Erinnerung mit PaBo?
Antwort: Aufstieg in die Bezirksklasse und Stadtpokalsieg mit der A-Jugend 2007

Frage: Was ist deine beste und welche deine schlechteste Eigenschaft?
Antwort: + Pünktlichkeit; – Faulheit

Frage: Ich spiele Fußball, seit…
Antwort: 1998

Frage: Deine letzten Interview-Worte an die Leser?
Antwort: Wo sind meine Fussballschuhe?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *