E2-Jugend verliert zu Hause gegen VfB Zwenkau 02 II

Posted on Posted in E2-Jugend, Spielbericht

Nach der deutlichen 0:19 Klatsche am vergangenen Wochenende gegen Mölkau hieß es für die Truppe von Ronny Wiedergutmachung zu betreiben.

Torwart & Kapitän Collin Seidel führte folgende Starting Six auf’s Feld:

Ben
Vanessa
Milo
Luca
Collin Schmidt

Auf der Bank durfte zunächst Phil Platz nehmen.

Zu Beginn gab es ein vorsichtiges Abtasten beider Teams. Die erste nennenswerte Aktion konnte Milo in Minute 5 für sich behaupten. Sein Schuss aus 12m ging knapp rechts neben dem Pfosten vorbei.
Auch der nächste Angriff der Blau-Gelben war sehenswert. Diesmal war es Luca, der den Zwenkauer Keeper per Distanzschuss prüfte.

In der 7. Minute dann das 0:1 für die Gäste, die mit einer direkt verwandelten Ecke trafen.
Wie schon so oft in der Vergangenheit, so zeigten sich die Jungs von der Parthe auch diesmal unbeeindruckt und konnten mit Wiederanstoss den 1:1 Ausgleich erzielen. Einen Freistoß von Luca konnte zunächst noch abgewehrt werden. Den Abpraller verwandelt Collin Schmidt dann in Abstaubermanier.

Ab sofort war es ein Spiel auf Augenhöhe.

In der 14. Minute fiel das 2:1 durch den vielleicht schönsten Treffer des Morgens. Ben erzielte ihn mit einem Schuss aus über 20m und lies den Gästetorwart dabei nicht gut aussehen.
In den Minuten 20 und 23 gelang den Gästen aus dem Süden Leipzigs mit einem Doppelpack die 2:3 Führung.

Den erneuten Ausgleich konnten der amtierende F II Meister der Vorsaison mit dem Halbzeitpfiff erzielen. Collin markierte in Torjägermanier nach tollem Pass von Ben das 3:3.

Halbzeitfazit: Ansprechender Kick auf Augenhöhe mit tollen Aktionen und sehenswerten Toren.

Was in Halbzeit 2 passierte, wird dem verantwortlichen Trainerteam noch bis in die kommende Woche Kopfzerbrechen bereiten.

Es spielten nur noch die Gäste. Der Spielfluss der Gastgeber aus Halbzeit 1 war verschwunden. Ein Spiel nach vorne fand überhaupt nicht mehr statt.

Ein Doppelpack zwischen der 31. und 34. Minute zur 3:5 Führung stellte Mitte der zweiten Halbzeit die Weichen frühzeitig auf Niederlage.

In der 35. Minute konnte Collin Seidel mit einer starken 1:1 Situation die Vorentscheidung noch verhindern. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es noch keinen Angriff der Hausherren.

So fiel in der 40. Minute das 3:6. Luca holte sich in Minute 43 die erste Gelbe Karte der Saison. Kurze Zeit später kassierten man das 3:7.
Erst 3 Minuten vor Schluss ging der erste Schuss durch Collin Schmidt auf’s gegnerische Tor. Im Gegenzug dann noch der 3:8 Endstand.

Trotz der Höhe der Niederlage war es eine vermeidbare Niederlage. Letztendlich war der Sieg aber auch nicht unverdient, weil sich die Gäste in Halbzeit 2 eine Fülle von Chancen erspielte und die PaBo Boys in Halbzeit 2 total neben der Spur waren.

Nun heißt es Mund abwischen und positiv in die nächste Partie zu gehen. Nach einem spielfreien Wochenende zum Parthefest heißt der nächste Gegner am 16.09. auswärts Blau Weiß Leipzig.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Ziegenhorn

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *