PaBo schlägt die U19 vom FSV Zwickau!

Posted on Posted in 1. Herren, Spielbericht

Ein interessanter Vergleich stand heute auf dem Sportplatz in Borsdorf an, die U19 vom Drittligisten FSV Zwickau war zu Gast. Die 1. Mannschaft vom SV Panitzsch/Borsdorf absolvierte seit Freitag ein Trainingslager in Pirna (Kurzzusammenfassungen auf der Facebookseite von PaBo), abgerundet wurde dies am Sonntagmittag mit einem Testspiel gegen die “Jungschwäne”, welche in der A-Junioren Regionalliga Nordost spielen.

Die Beine waren schwer, die letzten zwei Tage hinterließen sicher spuren, doch wie sagt man so schön – “jammern – hilft nicht”, es ist Saisonvorbereitung und da muss der innere Schweinhund auch mal überwunden werden.

Von Beginn an sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer eine richtig gutes Fußballspiel, bei dem PaBo gleich nach 5 Minuten ein Ausrufezeichen setzen konnte, Sebastian Rau brachte mit einem Heber über den Torwart hinweg sein Team in Führung. Die jungen Zwickauer waren selbstverständlich im spielerischen Bereich deutlich stärker und versuchten ihr schnelles Kombinationsspiel den Panitzschern aufzudrücken. PaBo verteidigte allerdings recht gut, machte die Räume eng und war läuferisch sehr engagiert. Allerdings gab es zwischen der 14. und 21. Minute eine kurze Schwächephase der Gastgeber und die Gäste nutzten diese gnadenlos aus, drehten die Partie in ein 3:1 aus ihrer Sicht. Mit dem Trainingslager in den Knochen und diesen drei “kalten Duschen” ahnte man Böses, jedoch fing sich die Wedemann-Elf wieder und konnte sogar noch vor dem Pausenpfiff auf 3:2 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es noch besser, man wurde zunehmend mutiger und hielt wirklich richtig klasse dagegen. In der 52. Minute dann der erlösende erste Saisontreffer von Torgarant Steve Kühn. Vorausgegangen war ein Seitenwechsel von Tom Schneider auf Felix Tiffe, der perfekt in die Tiefe spielte und Kühn entwischte der Abwehr und traf zum 3:3-Ausgleich. Dieses Tor gab der kompletten Mannschaft nochmals einen Schub und nun hatte man den Gegner soweit, dass sie sich zunehmend auch viele Fehler leisteten, kein Mittel fanden in unmittelbare Tornähe zu gelangen und somit für Gefahr zu sorgen. Absolut sehenswert ging Panitzsch/Borsdorf dann mit 4:3 in Führung. Solch eine Aktion gelingt einem nur mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen, die tankte Sebastian Rau in der bisherigen Vorbereitung ordentlich. Er legte sich sein Tor quasi selbst vor, mit der Hacke über den Abwehrspieler hinweg und dann per direkt Abnahme in den Winkel! Plötzlich führte man gegen den FSV Zwickau, auch wenn es nur die U19 war, sie spielen immerhin Regionalliga.

Dann kamen, wie schon in den vergangenen Spielen, für die letzten knapp 25 Minuten die Nachwuchsspieler seitens der Panitzscher zum Einsatz. Mit Martin Tripke, Rico Fritzsche und Torsten Schönfeld standen den 8 jungen Akteuren aus unserer A-Jugend drei gestandene Spieler für die Restspielzeit zur Seite. Man muss den Jungs einfach ein super Lob aussprechen, sie machten ihre Sache außerordentlich gut. Sie knüpften nahtlos an das sehr gute Spiel vom gesamten Panitzscher Team an und konnten nach vorn ebenfalls Nadelstiche setzen. So versuchte sich Julian Stelzner mit einem Distanzschuss, der knapp drüber ging und Paul Würker kam an der Strafraumgrenze zum Abschluss, jedoch etwas zu zentral. Bis zur letzten Minute wurde klasse verteidigt und das Ergebnis somit über die Runden gebracht.

Ein super Erfolgserlebnis und ein sehr erfreulicher Abschluss für das Trainingslagerwochenende. Nächste Woche geht es am Donnerstag gegen die SG Taucha II, allerdings muss komplett auf die A-Jugend verzichtet werden, denn für diese geht es am Montag ins fünftägige Trainingslager nach Rabenberg!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *