PaboNEWS

Interview mit Thomas Wedemann!

Posted on Posted in 1. Herren, PaBo News

 

Thomas Wedemann ist der neue Trainer der 1. Männermannschaft vom SV Panitzsch/Borsdorf. Um ihn Euch ein wenig vorzustellen, hat er sich für ein Interview zur Verfügung gestellt.

Frage: Hallo Thomas, wir möchten Dich recht herzlich Willkommen heißen beim SV Panitzsch/Borsdorf – erzähl uns kurz – wie es dazu kam, dass du das Traineramt der 1. Herrenmannschaft von PaBo übernommen hast!

Antwort: Ich habe mich im Frühjahr dazu entschlossen, mich sportlich zu verändern und meinen Schwerpunkt auf die Trainertätigkeit im Herrenbereich zu legen. Mein ehemaliger Arbeitskollege René Reinicke (Anmerkung: Spieler der 1. Mannschaft) hat mir berichtet, dass sich in PaBo was auf der Trainerposition verändern könnte und ob ich mir das vorstellen kann. Nach zwei darauffolgenden sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen, war ich von dem sportlichen Konzept bei PaBo absolut überzeugt und die Entscheidung stand fest.

Frage: Ein Tauchaer wechselt nach Panitzsch – wie waren die Reaktionen deiner ehemaligen Mannschaftskollegen?

Antwort: Meine Mannschaftskollegen konnten meine Entscheidung zur Neuorientierung durchaus nachvollziehen, aber natürlich gab es in der Kabine unendliche Frotzeleien 😉

Frage: Du warst jahrelang als Trainer im Frauenbereich tätig, nun der Schritt in den Herrenbereich – mit welchen Erwartungen bzw. Vorstellungen gehst du deine neue Aufgabe an?

Antwort: Der größte Unterschied zwischen dem Frauen- und dem Männerfußball ist bei der Athletik festzustellen. Dafür ist bei den Frauen eine hohe taktische Spielintelligenz und sehr gute technische Fähigkeiten auszumachen. Ich bin gespannt, wie die Männer meine taktischen Vorstellungen vom Spiel annehmen und umsetzen werden. Ich erhoffe mir eine hohe Trainingsbeteiligung, da dies die Grundlage für erfolgreichen und attraktiven Fußball darstellt. Somit wird es uns in der neuen Stadtklasse Saison möglich sein, viele Spiele zu gewinnen und so auch viele Zuschauer auf den Sportplatz zu locken.

Frage: Nun aber zum aktuellen Geschehen – inwieweit kennst du deine neue Mannschaft?

Antwort: Ich habe mir in der Rückrunde einige Spiele angeschaut und konnte mir so erste Eindrücke von Stärken und Schwächen der einzelnen Spieler verschaffen. Ich denke die Mannschaft ist für die Stadtebene sehr gut aufgestellt und wird durch viele hungrige Nachwuchsspieler ergänzt werden. Ich denke die Jungs sind heiß darauf, in der neuen Saison eine durchweg gute Rolle in der Liga zu Spielen.

Frage: Wie wird die Saisonvorbereitung aussehen?

Antwort: In der Vorbereitung werden wir größtes Augenmerk auf das Mannschaftstaktischeverhalten sowie auf das Abwehrverhalten legen. Wir werden unser Kombinationsspiel verbessern, um möglichst viele Situationen spielerisch lösen zu können. In der Vorbereitung werden 95% aller Trainingsinhalte mit Ball stattfinden – auf Laufschuhe wird während des Trainings verzichtet – da dafür die Trainingszeit viel zu schade ist. Während der 5 wöchigen Vorbereitungsphase werden wir 6 Testspiele gegen meist höherklassige Gegner absolvieren, sowie ein dreitägiges Trainingslager in Pirna mit dem abschließenden Testspiel gegen die FSV Zwickau U-19.

Frage: Welche Ziele steckst du dir persönlich und welche Rolle wird PaBo in der Stadtklasse einnehmen?

Antwort: Persönlich wünsche ich mir einen erfolgreichen Trainereinstieg in den Männerbereich – gute Trainingsbeteiligung, viele Zuschauer, Spaß sowohl beim Training als auch beim Spiel. Das Ziel für die Saison wird es sein, viele junge Spieler ins Team zu integrieren und uns am Ende der Stadtklasse Saison unter den ersten 5 Mannschaften wiederzufinden!

Frage: Zum Abschluss noch ein paar “schnelle Fragen” mit kurzen Antworten – dein Lieblingsverein?

Antwort: FK Austria Wien

Frage: Ein gemütliches Buch oder lieber die Spielkonsole?

Antwort: PS4

Frage: Gibt es eine Sportart, die du überhaupt nicht beherrschst?

Antwort: Basketball und Turnen 😉

Frage: Wo fährst du am liebsten in den Urlaub hin?

Antwort: Norwegen

Frage: Hast du eine Marotte?

Antwort: Was ich auf Arbeit und beim Fußball oft zu genau nehme, bleibt im Haushalt oft liegen 😉

Frage: Welche Position hast du gespielt, als du mit Fußball angefangen hast?

Antwort: Stürmer (lacht)

Frage: Was machst du in deiner Freizeit?

Antwort: meine Freundin zum Essen einladen

Frage: Das Schlusswort in Richtung der großen PaBo-Gemeinschaft gehört Dir!

Antwort: Ich freue mich riesig auf eine erfolgreiche neue Saison und fiebere dem Saisonstart entgegen. Vielen Dank!

 

2 thoughts on “Interview mit Thomas Wedemann!

  1. Guter Mann, hat schon die Frauen zu dem gemacht was sie wurden bevor sie waren was sie sind. Traue ihm alles zu. Frage: Geht er auch ins Tor?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *