Mannschaft

F III trotz dem Tabellenzweiten ein Unentschieden ab

Posted on Posted in F2-Jugend_1617, Spielbericht

In einem spannenden Spiel trennten sich am Samstagmorgen unsere F III und die Zweite der TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 leistungsgerecht mit einem 3:3.

Kilian (Tor)
Luis
Luka Toni
Phil
Domenik (Kapitän)
Collin Schmidt
Luca Axt

Die Hausherren legten los wie Feuerwehr und setzten den Tabellenzweiten von Beginn an unter Druck.

So hatte Luca schon nach 30 Sekunden die erste Chance. Collin probierte es in der 4. Minute mit einem Seitfallzieher. Nur 60 Sekunden später war es erneut Collin, der diesmal nur das Edelmetall traf.

Erst jetzt erarbeiteten die die Gäste ihre ersten Chancen. Zwei Mal reagierte Kilian jedoch großartig.

Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Domenik vergab zum Beispiel freistehend in Minute 14.

Der Gast aus Bölitz-Ehrenberg machte es dann kurze Zeit später besser und erzielte per Doppelschlag die 0:2 Führung.

Wenig geschockt davon zeigten die Blau-Gelben eine tolle Moral und erzielten durch Luka Toni mit dem Halbzeitpfiff den 1:2 Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel beschränkten sich die Gäste dann auf Fernschüsse und taten insgesamt weniger fürs Spiel.
Das Abwehrbollwerk Luis & Luka Toni räumten alle Konter souverän ab, sollte trotzdem mal ein Ball auf das Tor kommen, war Kilian zur Stelle.

Es dauerte aber bis Minute 31, ehe die Jungs von der Parthe die nächste Chance bekamen. Luca fehlte beim Abschluss nach einem Alleingang leider die nötige Portion Glück.

Sein Können unter Beweis stellten konnte erneut Kilian, als er in der 35. Minute großartig eine 1 zu 1 Situation parierte.

Die Jungs von Trainer Marcus warfen nun alles nach vorne und wollten den Ausgleich unbedingt.

120 Sekunden vor Schluss schienen die Träume dann allerdings zu zerplatzen. Ein Konter konnte eiskalt durch die Gäste zum 1:3 verwandelt werden.

Aufgeben gibt es nicht. Unter diesem Motto startete Collin sein Solo auf Höhe der Mittellinie und schloss seine Energieleistung zum 2:3 ab.

Jetzt war das nötige Glück auch noch auf unserer Seite. Latte & Pfosten halfen und die Jungs erarbeiteten sich das, was Ihnen letzte Woche verwehrt geblieben ist.

In der Nachspielzeit war es erneut Luka Toni, der den viel umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer vor über 60 Zuschauern erzielte.

Großartig gekämpft, Männer !!

Am kommenden Wochenende hat die F III spielfrei, ehe man in der Woche drauf am letzten Spieltag zum Tabellenführer nach Markkleeberg antreten muss.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *