Mannschaft

F II lässt auch gegen Roter Stern nichts anbrennen

Posted on Posted in F2-Jugend_1617, Spielbericht

Zwei Spieltage vor Saisonende empfing unsere F II am Samstag Vormittag Roter Stern Leipzig 99 II.

Das Trainerteam Marcus, Enrico und René musste dabei kurzfristig den Ausfall vom etatmäßigen Torwart Collin Seidel kompensieren. Elias Münchow (Tor) ging kurzfristig in den Kasten und er machte seine Sache mehr als ordentlich.

Als Feldspieler standen anschliessend noch Viktor, Elias Arnold (Kapitän), Milo, Nico und
Willi zur Verfügung.

Zu Beginn plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Die Hausherren erarbeiteten sich zwar einige Chancen, ließen aber vor dem Tor die nötige Kaltschnäuzigkeit der letzten Spiele vermissen.

Nach 11 Minuten küsste der Ball von Nico leider nur die Latte. In Minute 14 brach Willi dann den Bann und traf zum verdienten 1:0.

Jetzt klappte es wie das ‘Brezeln backen’. Nico schloss nur wenige Sekunden später einen Konter zum 2:0 ab.
Das dritte Tor in nur 130 Sekunden erzielte 3:0 erneut Nico nach traumhafter Vorarbeit durch Milo mit einem Pass in den Lauf per Aussenrist.

Auch nach dem Pausentee knüpften die Kicker von der SV PaBo an die Leistung der ersten Halbzeit an. Willi war es in der
22. Minute, der das 4:0 erzielte.

Nach diesem Tor war der Spielfluss für 10 Minuten wie abgeschnitten. Die Gäste trafen nach Belieben und Blau-Gelb hatte kaum noch Zugriff auf das Spiel. So stand es nach 31 Minuten plötzlich 4:4. Während dieser Zeit traf Nico erneut zwei Mal das Aluminium.

Jetzt besann sich der Spitzenreiter aber wieder auf seine Tugenden und setzte seine Stürmer toll in Szene. Willi per Doppelschlag zwischen der 33. und 35. Minute, Milo in der 35. und Nico in der 36. Minute erhöhten zum verdienten 8:4.

Die fast immer sicher stehende und gut spielende Abwehr mit Geburtstagskind Viktor und Elias Arnold verursachte 120 Sekunden vor dem Ende noch einen Strafstoß. Hier konnte sich Elis Münchow aber erneut auszeichnen und hielt die Murmel sicher in seinen Händen.

Mit seinem fünften Treffer zum 9:4 krönte Willi seine tolle Leistung an diesem Vormittag, ehe die Roten Sterne mit dem Schlusspfiff noch mal zum 5:9 verkürzen konnte.

Starkes Spiel und gute Mannschaftsleistung, Männer. Als Belohnung grüßen die Jungs weiterhin von der Tabellenspitze.

Am kommenden Samstag geht es bei Lok Engelsdorf weiter. Hier will man den vorletzten Schritt zum Staffelsieg machen. Dieser könnte dann am Mittwoch, 24.05. um 17:30 Uhr im abschließenden Heimspiel in Panitzsch perfekt gemacht werden. Die Jungs hoffen hier auf zahlreiche Unterstützung von allen Panitzschern und Borsdorfer Bürgern.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *