nachwuchs

Das (Nachwuchs) – Jahr 2016!

Posted on Posted in Allgemein, PaBo News

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen und ich möchte esm den PaBo-Nachwuchs betreffend, Revue passieren lassen.Gleich zu Beginn des Jahres konnte die damalige B-Jugend vollends überzeugen, neben dem Hallenmeistertitel, konnte sie auch diverse andere Wintercups gewinnen. In Erinnerung bleibt mit Sicherheit das Wochenende, als Stelzner und Co. in drei Turnieren (In Naunhof, Markkleeberg und Brandis) den ersten Platz belegten. Einen starken zweiten Platz erreichte die E1 bei den Hallenmeisterschaften der Stadtliga. In Hohenmölsen vertrat die C-Jugend unseren Verein sehr erfolgreich und konnte deren Hallenturnier mit dem 1. Platz beenden.

Nach den zahlreichen Hallenturnieren ging es dann spätestens Anfang März wieder ins Freie und für alle Teams startete die Rückrunde. Ganz besonders schwer hatten es die Jungs der F1-Jugend um Trainerin Marion Pohl, denn sie mussten sich mit den besten Teams der Altersklasse in der Stadtliga messen – letztlich sprangen insgesamt zwar nur 3 Pünktchen heraus, jedoch sollten in den jungen Jahren die Ergebnisse hinten angestellt werden und im Vordergrund steht die Entwicklung jedes Einzelnen. Nach der Winterpause wurde die F2 nach einer super Hinrunde in einen stärkeren Pool der Fairplayliga befördert, gegen teilweise ältere Gegner schlug man sich achtlich und sammelte in 8 Spielen bei einem Sieg und 2 Remis insgesamt 5 Punkte. Großer Dank geht an Trainer Torsten Heppe, welcher nach der Saison als Trainer aufhören musste!

Den größten Erfolg der letzten Saison feierte die Mannschaft von Harry Reichardt und Kay Albrecht, denn erstmalig in der Vereinsgeschichte von PaBo schaffte eine Kleinfeldmannschaft den Sprung in die Landesklasse (früher Bezirksklasse). Es war ein Kopf an Kopf Rennen mit Eintracht Leipzig Süd – am Ende war PaBo um einen Punkt besser und konnte sich über den Stadtmeistertitel verbunden mit dem Aufstieg in die Regionalkreisoberliga freuen.

Auch die D-Jugend spielte eine bärenstarke Rückrunde. Gleich um drei Plätze konnte man sich nach der Winterpause verbessern, am Ende der Saison stand ein hervorragender 3. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. An dieser Stelle geht ein großer Dank an Marco Loth und Eric Schoener, die die Mannschaft über Jahre hinweg betreut haben und im Sommer ihre Trainertätigkeit niedergelegt haben. Vor allem Marco hatte es nicht immer leicht, so ist damals fast seine komplette Mannschaft zum Ortsnachbarn gewechselt, doch er hielt zur Stange, baute sich eine neue Mannschaft auf und für dieses Engagement und tollen Einsatz möchte ich ihm an dieser Stelle nochmals danken!

Die C-Jugend bestätigte auch im ersten halben Jahr 2016, dass sie zu den etablierten Stadtligamannschaften ihres Jahrgangs gehört, nach einer passablen Hinrunde folgte eine starke Rückrunde, welche mit einem ordentlichen 6. Platz endete. Die B-Jugend steuerte lange Zeit dem Meistertitel entgegen, leider versagten in den entscheidenden Spielen die Nerven und man rutschte kurz vorm Ziel noch auf Platz 3 ab.

Im Sommer begrüßten wir mit Familie Dietz neue Trainerkollegen, die sich ab sofort um unsere F2/F3-Mannschaft kümmern sollten. Nach einem halben Jahr Zusammenarbeit kann ich von einem wahren Glücksfall für unseren Verein sprechen. Theo Schölzel aus der A-Jugend übernahm die Verantwortung für die E2-Jugend.

Die Hinrunde der Saison 2016/17 ist nun kurz vor Weihnachten auch Geschichte. Bevor wir auf den Spielbetrieb schauen, werfe ich einen Blick auf die ganz ganz Kleinen. Woche für Woche trainieren die Mini-Bambinis und die Bambinis sehr fleißig, die Trainer melden mir “ausgebucht”, sprich wir erleben gerade einen wahren “Nachwuchsboom” und darauf sollten wir in erster Linie Stolz sein, aber auch weiterhin darauf setzen, denn die Zukunft des Vereins gehört den Kids und sie sollen sich von kleinauf mit PaBo identifizieren. Nun zum laufenden Spielbetrieb. Die drei F-Mannschaften mischen ihre Ligen ordentlich auf und sind sehr erfolgreich. Die E1 hat mit dem schweren Erbe der “alten E1” zu kämpfen, sie schlagen sich allerdings in der Regionalkreisoberliga wacker und konnten bereits 5 Punkte sammeln – noch ist Luft nach oben und die letzten Ergebnisse zeigen, dass definitiv der Klassenerhalt drin ist. Die D-Jugend steht derzeit auf einem guten 4. Platz und möchte sicher in der Rückrunde noch weiter nach oben klettern. In der Stadtliga C-Jugend haben sich während der Hinrunde 4 Teams heraus kristallisiert, welche um den Meistertitel spielen werden. Darunter ist auch die Mannschaft um Trainer Tim Kunzmann, bei noch einem Spiel weniger beträgt der Rückstand auf Eintracht Süd nur 5 Punkte. Erwähnenswert ist noch Top-Torjäger Justin Stelzner, der mit 46 Toren (aus 11 Spielen !!!) die Torschützenliste der Liga anführt. Die Verantwortlichen und auch meine Wenigkeit sind froh, dass wir im Sommer seit etlichen Jahren endlich wieder eine A-Jugend in Panitzsch im Spielbetrieb anmelden konnten. Und diese Mannschaft zeigte in der Hinrunde ihr ganzes Können, einer Niederlage und einem Unentschieden stehen 9 Siege gegenüber, dies macht zur Winterpause einen hervorragenden 2. Platz hinter Eintracht Süd. Und endlich schaffte nach vielen Jahren wieder ein eigener Nachwuchsspieler den Sprung in die 1. Mannschaft, Steven Hoppe (Jahrgang 1998) durchlief alle Nachwuchsmannschaften bei PaBo und spielte in der Stadtligamannschaft ab dem 2. Spieltag in jeder Partie über 90 Minuten!

Aber auch neben dem Platz passierte viel. So fuhren die E- und D-Jugendmannschaften im April zusammen ins Trainingslager nach Grünheide. Die C-Jugend und A-Jugend taten selbiges im August auf dem Rabenberg. Die F2/F3 – Jugend veranstaltete ein kleines Sommervorbereitungsturnier in Panitzsch. Diverse Nachwuchsspieler waren Einlaufskids u.a. bei Spielen von RB Leipzig oder aber auch beim Freundschaftsspiel vom Halleschen FC gegen Borussia Dortmund.

Ein kleiner Ausblick auf 2017, die Nachwuchsteams nehmen allesamt wieder an etlichen Hallenturnieren in näherer oder ferner Umgebung teil. Ein Highlight ist dabei ein Turnier der D-Jugend. Am 21./22.01.17 nimmt die Mannschaft von Harry Reichardt und Kay Albrecht an einem internationalen Hallencup in Halle teil, es geht gegen namenhafte Gegner wie z.B.  FC Midtjylland (Dänemark), Sparta Prag (Tschechien), FC Bayern München,  Borussia Dortmund, FC Schalke 04, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, Hamburger SV, Hertha BSC Berlin, SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, FC St. Pauli, Karlsruher SC, Hallescher FC oder 1.FC Magdeburg.

Wir suchen händeringend nach neuen Nachwuchstrainern! Wer also jemanden kennt, der jemanden kennt – ihr wisst schon :) – Interessenten sollen sich einfach bei mir melden! Im September feiert die Ortsgemeinschaft Panitzsch und Borsdorf ihr 750 jähriges Jubiläum. Den 06.09.17 kann man sich schon mal dick und fett im Terminkalender anstreichen, denn dieser Tag steht ganz im Zeichen des Sports und auch unser Verein wird sich dahingehend tatkräftig beteiligen.

Alles in allem können wir mit der Nachwuchsarbeit in unserem Verein mehr als zufrieden sein. Ich möchte allen Trainern für ihren tollen Einsatz, die vielen Stunden auf und neben dem Sportplatz, das unglaubliche Engagement, was jeder Einzelne von Euch in seine Mannschaft steckt – danken! Ich persönlich weiß ganz genau, was man an Zeit für diese Tätigkeit opfert und mit diesen Worten zum Jahresende wollte ich nicht nur das Jahr in sportlicher Hinsicht reflektieren, sondern einfach mal DANKE sagen für diese tolle Zusammenarbeit innerhalb des Vereins. Natürlich geht auch ein ganz großer Dank an alle Eltern/Großeltern/Sponsoren/Unterstützer jeder einzelnen Nachwuchsmannschaft – denn ohne EUCH wäre das alles gar nicht möglich!

Ich wünsche eine besinnliche Weihnachtszeit, ruhige Stunden im Kreise der Liebsten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

Mit freundlichen Grüßen

Martin Tripke

(Jugendleiter SV Panitzsch/Borsdorf)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *